Fandom

VroniPlag Wiki

Dm/Fragment 056 12

< Dm

31.354Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
KomplettPlagiat
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 56, Zeilen: 12-25
Quelle: Enzelsberger 2003
Seite(n): 1 (Internetquelle), Zeilen: 0
7.3 Tension–Free Vaginal Tape (TVT) Operation

Tension–free Vaginal Tape, ist eine von Ulmsten 1996 erstmals beschriebene Operationstechnik zur Korrektur der weiblichen Stressharninkontinenz.

Vorteile in der Anwendung im Vergleich zu anderen Operationsverfahren haben in recht kurzer Zeit, zur weit verbreiteten Anwendung durch Gynäkologen und Urologen geführt.

Bei der TVT-Operation wird ein synthetisches Band mit einer speziellen Netzstruktur aus Polypropylen (Prolene) spannungsfrei über einen vaginalen Zugangsweg schlingenförmig um die Mitte der Harnröhre gelegt. [65,66]

Die TVT-Methode beruht auf der von Ulmsten und Petros angegebenen „Integral Theory“ und soll demnach auf den Ersatz der Ligg. Pubourethralia abzielen.

Die TVT-Operation ist als Schlingenoperation zu klassifizieren.

Die Abweichungen von anderen Eingriffen bestehen vor allem im distalen Angriffspunkt im mittleren Drittel der Urethra.


65. Ulmsten U.; et al. A Multicenter Study of Tension-Free Vaginal Tape (TVT) for Surgical Treatment of Stress Urinary Incontinence. Int Urogynecol J 9: 210-213 (1998)

66. Ulmsten U.; et al. An ambulatory surgical procedure under local anesthesia for treatment of female urinary incontinence. Int Urogynecol J 7: 81–86 (1996)

Tension–Free Vaginal Tape ( TVT) Operation:

Tension–free Vaginal Tape, eine von Ulmsten 1996 erstmals beschriebene Operationstechnik zur Korrektur der weiblichen Stressharninkontinenz, wird seit 1998 auch in Österreich eingesetzt. Vorteile in der Anwendung im Vergleich zu anderen Operationsverfahren haben in recht kurzer Zeit zur weit verbreiteten Anwendung durch Gynäkologen und Urologen geführt. Bei der TVT-Operation wird ein synthetisches Band mit einer speziellen Netzstruktur aus Polypropylen (Prolene) spannungsfrei über einen vaginalen Zugangsweg schlingenförmig um die Mitte der Harnröhre gelegt ( Abb.7 ).

Die TVT-Methode beruht auf der von Ulmsten und Petros angegebenen „Integral Theory“ und soll demnach auf den Ersatz der Ligg. Pubourethralia abzielen. Die TVT-Operation ist als Schlingenoperation zu klassifizieren. Die Abweichungen von anderen Eingriffen bestehen vor allem in a) dem distalen Angriffspunkt im mittleren Drittel der Urethra, [...]

Anmerkungen

Bis auf eine Kürzung und eine Umformulierung identisch, ohne jeden Hinweis auf eine Übernahme.

Sichter
(Graf Isolan), Hindemith

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki