Wikia

VroniPlag Wiki

Dv/Fragment 058 06

Diskussion2
21.457Seiten in
diesem Wiki

< Dv


Typus
KeinPlagiat
Bearbeiter
Hotznplotz, Cassiopeia30
Gesichtet
No
Untersuchte Arbeit:
Seite: 058, Zeilen: 02-09
Quelle: Wolff 1990
Seite(n): 041; 042, Zeilen: 11-12; 02-03
Die sog. „measures short of war" waren gerade geprägt durch den Willen der handelnden Staaten, den völkerrechtlichen Kriegszustand und die damit verbundenen wirtschaftlichen und politischen Folgen zu vermeiden.340 Sie wurden vom Krieg anhand ihrer faktischen Begrenzung nach Ziel, Mittel, Eingriffsgut und Eingriffsdauer abgegrenzt. Die Rechtmäßigkeit des eigenen Handelns wurde besonders betont, da gerade im Friedenszustand die Gewaltanwendung nur ausnahmsweise zulässig ist. Hierzu wurde gerade die Begrenztheit und „Friedlichkeit" der Mittel und Ziele hervorgehoben341 sowie die sofortige Einstellung der Gewaltmaßnahmen bei Zielerreichung.342

340 Wolff, S. 39

341 Wolff, S. 41; Grob, S. 26 nennt als ein Beispiel die von Frankreich gegen Argentinien 1838-40 verhängte Blockade

342 Wolff, S. 42, Fn. 56 verweist auf die Erklärung des russischen Außenministers Lamsdorff anläßlich des Boxer-Feldzugs 1900: „Der beste Beweis, daß sich Rußland mit China nicht im Krieg befinde, sei der, daß der Zar bestimmt erkläre, das chinesische Territorium zu räumen, sobald geordnete Verhältnisse hergestellt sein würden."

[S. 41, Z. 11-12]

Die Maßnahmen "short of war" wurden vom Krieg anhand ihrer faktischen Begrenzung nach Ziel, Mittel, Eingriffsgut und Eingriffsdauer abgegrenzt.

[S. 42, Z. 2-3]

Die Rechtmäßigkeit des eigenen Anspruchs wurde, da Rechtfertigung der ausnahmsweisen Gewaltanwendung im Frieden, besonders betont[FN 57].

Anmerkungen

Übereinstimmung von Satzteilen. Die Quelle wird vier Mal auf der Seite in den Fußnoten erwähnt. In der direkten Umgebung des Teils, der geringe wörtliche Übereinstimmungen aufweist, allein drei Mal.

Sichter

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki