Fandom

VroniPlag Wiki

Dv/Fragment 139 22

< Dv

31.268Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
ÜbersetzungsPlagiat
Bearbeiter
Hotznplotz, Frangge, Hindemith
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 139, Zeilen: 19-31
Quelle: Sofaer 2003
Seite(n): 217, Zeilen: 22-32
Im Jahre 1841 erlangte der Vorfall wieder diplomatische Bedeutung: In New

York wurde ein stellvertretender kanadischer Sheriff namens Alexander McLeod festgenommen, der an dem britischen Vorgehen beteiligt gewesen sein sollte, und wurde deshalb wegen Brandstiftung und Mordes vor einem amerikanischen Gericht angeklagt. Die britische Regierung protestierte gegen das Verfahren und bestand darauf, daß McLeod unschuldig sei, er jedenfalls nicht als Einzelperson strafrechtlich verfolgt werden könne, da er im offiziellen britischen Auftrag gehandelt habe. Der zwischenzeitlich zum amerikanischen Außenminister berufene Daniel Webster bot der britischen Seite darauf hin an, die volle Verantwortung für den Vorfall zu übernehmen und auf dieser Basis die Freilassung McLeods zu erreichen. Nachdem die britische Regierung diesem Vorschlag zustimmte, wurde McLeod mit Zustimmung des amerikanischen Präsidenten Tyler freigelassen.

Matters came to a head after November 1840, when New York officials arrested a Canadian deputy sheriff from Niagara named Alexander McLeod, and charged him with arson and murder in connection with The Caroline. The British protested, but Secretary Forsyth responded that the federal government could not intervene in a state criminal prosecution. The British insisted that McLeod was innocent, and that in any event he could not be prosecuted as a private individual, since what he had done was officially sanctioned. After William Harrison took office as President, Daniel Webster became Secretary of State. In March 1841, he invited the British to avow The Caroline incident and on that basis to request McLeod’s release. The British Minister Fox obliged immediately, and Webster set about securing McLeod’s release, with the approval of President Tyler, who assumed power upon Harrison’s death.
Anmerkungen

keine Quellenangabe

Sichter
Frangge

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki