Fandom

VroniPlag Wiki

Flf/Fragment 008 01

< Flf

31.371Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Hindemith
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 8, Zeilen: 1ff (komplett)
Quelle: Freese 2010
Seite(n): 7, 8, Zeilen: 7: 7ff; 8: 1ff
Flf 08a diss.png

Abbildung 1: Nephrogenese-Übersicht

Pronephros, Vorniere; Mesonephros, Urniere; Metanephros, Nachniere.

Die renale Vaskularisierung erfolgt parallel zur Nephrogenese über das Einwachsen prä-existenter extrarenaler Gefäße (Angiogenese) in die Bowman-Kapsel (Abb. 2) und durch die in-situ Bildung neuer Gefäße aus endothelialen Vorläuferzellen im metanephritischen Mesenchym (Vaskulogenese) [12]. Wachstum und Reifung der Niere setzen sich auch nach Abschluss der Nephrogenese postnatal fort. So wird die Fähigkeit zur Konzentrierung des Urins bei der Ratte erst im Alter von 6 Wochen und beim Menschen im Alter von 18 Monaten vollständig erreicht.

Die Organogenese ist das Ergebnis eines komplexen temporospatialen Zusammenspiels aus zellulärer Proliferation, Kommunikation, Induktion und Bewegung. Zellveränderungen werden von Änderungen der Gen-Expression begleitet, und der Grad der Zelldifferenzierung nimmt dabei ständig zu, oft als Reaktion auf spezifische induktive Signale benachbarter Zellen.

1.2 Arterieller Hypertonus und Anzahl der Nephrone

Die Oligonephronie kann sowohl genetisch determiniert als auch durch exogene Faktoren verursacht sein. Sie ist durch verschiedene aktuelle Studien als mögliche patho-anatomische und damit funktionelle Ursache eines Teils des essentiellen Hypertonus in den Vordergrund gerückt. Bisher ist nur in Ansätzen bekannt, welche spezifischen Regulationsstörungen der fetalen Nephrogenese zu einer angeborenen, [reduzierten Anzahl an Nephronen und daran anschließend, mit zunehmendem Alter zu einem Hypertonus (HT) mit progredienter Nephropathie führen können.]


12. Brassard P, Amiri F, Thibault G, Schiffrin EL. Role of angiotensin type-1 and angiotensin type-2 receptors in the expression of vascular integrins in angiotensin II-infused rats. Hypertension 2006; 47(1):122-127.

Flf 08a source.png

Abbildung 1: Nephrogenese-Übersicht

Pronephros, Vorniere; Mesonephros, Urniere; Metanephros, Nachniere.

Die renale Vaskularisierung erfolgt parallel zur Nephrogenese erstens über das Einwachsen prä-existenter extrarenaler Gefäße (Angiogenese) in die Bowman-Kapsel (Abb. 2) und zweitens durch in-situ Bildung neuer Gefäße aus endothelialen Vorläuferzellen im metanephritischen Mesenchym (Vaskulogenese) 50. Wachstum und Reifung der Niere setzen sich auch nach Abschluss der Nephrogenese postnatal fort. So wird zum Beispiel die vollständige Fähigkeit zur Urinkonzentration bei der Ratte erst im Alter von 6 Wochen und beim Menschen im Alter von 18 Monaten erreicht.

Die Organogenese ist das Ergebnis eines komplexen temporospatialen Zusammenspiels aus zellulärer Proliferation, Kommunikation, Induktion und Bewegung. Zellveränderungen werden von Änderungen der Gen-Expression begleitet, und der Grad der Zelldifferenzierung nimmt dabei ständig zu, oft als Reaktion auf spezifische induktive Signale benachbarter Zellen.

[Seite 8]

1.2 Arterieller Hypertonus und Anzahl der Nephrone

Die Oligonephronie kann genetisch determiniert oder durch exogene Faktoren verursacht sein. Sie ist durch verschiedene aktuelle Studien als mögliche patho-anatomisch funktionelle Ursache eines Teils der essentiellen Hypertonie in den Vordergrund gerückt. Welche spezifischen Regulationsstörungen der fetalen Nephrogenese zu einer angeborenen Reduktion von Nephronen, mit zunehmendem Alter zu einem Hypertonus (HT) und schließlich einer progredienten Niereninsuffizienz führen können, ist bisher nur in Ansätzen bekannt.


50 D. P. Hyink and D. R. Abrahamson, "Origin of the glomerular vasculature in the developing kidney," Semin. Nephrol. 15(4), 300 (1995).

Anmerkungen

Ein Verweis auf die Quelle fehlt.

Der Verweis, der in der Quelle angegeben ist, scheint besser zum Kontext zu passen, und ist als Literaturangabe 56 in Flf aufgeführt.

Sichter
(Hindemith), WiseWoman

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki