Fandom

VroniPlag Wiki

Fws/Fragment 149 01

< Fws

31.268Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion3 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
KeineWertung
Bearbeiter
Hindemith
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 149, Zeilen: 1-5
Quelle: Denninger 1970
Seite(n): 146, Zeilen: re. Spalte: 16ff
[Die staatliche Ordnung muß insofern strukturell und funktionell fortwährend neu erzeugt, neu formiert werden. In der Demokratie ist sie keine von Gott geschenkte,150 durch ihn legitimierte, vom König nach Gutdünken und nach] dauerhaften Regeln verwaltete Herrschafts- und Wohlfahrtsanstalt und schon gar kein Selbstzweck, sondern sie ist das stets verbesserungsfähige und -bedürftige Instrument, durch welches eine auf technischen Fortschritt und materiellen Wohlstandszuwachs eingeschworene Gesellschaft ihre Interessenunterschiede und - gegensätze artikuliert und reguliert.151

150 Denninger, E., Polizei und demokratische Politik, JZ 1970, S. 146.

151 Denninger, E., Polizei und demokratische Politik, JZ 1970, S. 146.

a) Die staatliche Organisation muß strukturell und funktionell fortwährend neu erzeugt, neu formiert werden. Sie ist keine von Gott geschenkte, durch ihn legitimierte, vom König nach Gutdünken und nach dauerhaften Regeln verwaltete Herrschafts- und Wohlfahrtsanstalt und schon gar kein Selbstzweck, sondern sie ist das stets verbesserungsfähige und -bedürftige Instrument, durch welches eine auf technischen Fortschritt und materiellen Wohlstandszuwachs eingeschworene Gesellschaft ihre Interessenunterschiede und -gegensätze artikuliert und reguliert.
Anmerkungen

Die Quelle ist in zwei Fußnoten angegeben, die wörtliche Übernahme aber nicht als solche gekennzeichnet.

Formal existiert für den ersten Satz, der noch zu Seite 148 gehört, kein Nachweis; der zweite hingegen wurde sogar mit zwei (identischen) Quellennachweisen versehen, von denen die erste mitten im Satz auftaucht. Keine einzige Stelle wurde trotz fast völliger Übereinstimmung mit der Vorlage als wörtliche Übernahme gekennzeichnet. Es stellt sich somit massiv die Frage, wie die Fußnoten zu interpretieren sind.

Sichter
(Hindemith)

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki