Fandom

VroniPlag Wiki

Gc/144

< Gc

31.382Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Informationeller Globalismus

von Georgios Chatzimarkakis

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
F · S · K
Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende



Typus
VerschärftesBauernOpfer
Bearbeiter
Marcusb
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 144, Zeilen: 1-9
Quelle: Siedschlag 1997
Seite(n): 173, Zeilen:
[Es entwickelte

sich im Völkerrecht um den Begriff ein Theoriegebäude, das - ähnlich wie der Münch-] ner Neorealismus - aus dem steten Wechselspiel internationaler politischer Theorie und Praxis hervorgegangen ist. Die sich ergebende Grundeinsicht hat zwei Aspekte:

1. Auch innerhalb scheinbar formaljuristisch perfekt geregelter internationaler Ko- operationsprozesse spielen informelle Regeln eine wichtige Rolle, sei es bei der Initiierung oder der Aufrechterhaltung.

2. Die Akteure versuchen nicht nur, die Regimestruktur ihren jeweiligen Interessen anzupassen (Assimilation), sondern regelmäßig sind auch Akkomodationsphäno- mene beobachtbar, das heißt die beteiligten Akteure richten umgekehrt ihr Handeln - bewußt oder unbewußt - auf die Regime ein.[337 Vgl. Siedschlag (1997), S. 172.]

Es handelt sich um ein Theoriegebäude, das ebenso wie zum Beispiel der Münchner Neorealismus aus dem steten Wechselspiel internationaler politischer Theorie und Praxis hervorgegangen ist [...].

Die Grundeinsicht, die sich [...] ergeben hatte, war dabei eine zweifache: erstens, auch innerhalb scheinbar formaljuristisch perfekt geregelter internationaler Kooperationsprozesse spielen informelle Regeln eine wichtige Rolle, sei es bei der Initiierung oder Aufrechterhaltung; zweitens, die Akteure versuchen nicht nur, die Regimestruktur ihren jeweiligen Interessen anzupassen (Assimilation), sondern regelmäßig sind auch Akkomodationsphänomene beobachtbar, d.h. die beteiligten Akteure richten umgekehrt ihr Handeln - bewußt oder unbewußt - auf die Regime ein.[337 Vgl. Siedschlag (1997), S. 172.]

Anmerkungen
Sichter


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite

Eine finale Sichtung dieser Seite erfolgte noch nicht!
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Marcusb, Zeitstempel: 20110527101823

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki