Wikia

VroniPlag Wiki

Gc/Fragment 120 03

< Gc

31.147Seiten in
diesem Wiki
Diskussion0


Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
Drhchc, Schuju, KayH, Nerd wp
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 120, Zeilen: 03-14
Quelle: Siedschlag 1997
Seite(n): 42, Zeilen:
Eine theoretische Bestandsaufnahme, wie sie im folgenden in knapper Form vorgenommen wird, kommt nicht darum herum, die Vielzahl theoretischer Ansätze in bestimmte Kategorien zusammenzufassen, um überhaupt einen Bezugsrahmen für deren

Vergleich zu bekommen. Die hier angewandte Methode folgt dem Vorschlag einer paradigmenorientierten Klassifizierung von Siedschlag.[FN 245] Diese Methode besitzt den wichtigen Vorteil, daß sie ähnliche Theorien nicht aufgrund irgendwelcher vergleichbarer Einzelhypothesen zu Theoriegruppen zusammenfaßt, sondern nach ähnlichen paradigmatischen Grundorientierungen. Diese zeigt sich in bestimmten • Weltbildern (etwa Annahmen über die Natur des internationalen Systems wie Anarchie, Gesellschaftswelt, Selbsthilfe etc.) oder • spezifische methodologische Grundüberzeugungen (Individualismus vs. Holismus, Erklären vs. Verstehen etc.).[FN 246]

[FN 245] Siedschlag (1997), S. 42. [FN 246] Siedschlag (1997), S. 42.

Diese besteht darin, daß das Vorhaben einer theoretischen Bestandsaufnahme nicht darum umhinkommt, die Vielzahl theoretischer Ansätze in bestimmten Kategorien zusammenzufassen, um überhaupt einen Bezugsrahmen für deren

Vergleich und vor allem auch für deren vergleichende politikfeldbezogene Evaluation gewinnen zu können. Die entsprechenden Klassifikationsgesichtspunkte freilich müssen hinreichend "trennscharf" sein und können daher nie jedem einzelnen Ansatz im ganzen völlig gerecht werden. Auch ist es hier selbstverständlich, daß es immer Alternativen der Klassifikation gibt. Die hier verwandte Methode der paradigmenorientierten Klassifizierung von Theorien besitzt den wichtigen Vorteil, daß sie ähnliche Theorien nicht aufgrund irgendwelcher vergleichbarer Einzelhypothesen zu Theoriegruppen zusammenfaßt, sondern eben nach ähnlichen paradigmatischen Grundorientierungen. Diese zeigen sich in bestimmten "Weltbildern" - im Bereich der internationalen Politik sind das etwa Annahmen über die "Natur" des internationalen Systems (Anarchie vs. Gesellschaftswelt, Selbsthilfe vs. Verrechtlichung usw.) oder spezifische methodologische Grundüberzeugungen (Individualismus vs. Holismus, Erklären vs. Verstehen usw.).

Anmerkungen

Die obere Fußnote 245 ist halbwegs korrekt gesetzt, die untere bezieht sich scheinbar auf die Einteilung (die beiden Unterpunkte). In Wirklichkeit wird der gesamte Absatz von Siedschlag abgeschrieben, minimal verändert und dabei ein klein wenig entstellt (man vergleiche: "Selbsthilfe usw." und "Selbsthilfe vs. Verrechtlichung")

Sichter

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki