Fandom

VroniPlag Wiki

Gjb/Fragment 046 01

< Gjb

31.377Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
SleepyHollow02
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 46, Zeilen: 1-24 (komplett)
Quelle: Rössner 1997
Seite(n): 1, Zeilen: Internetquelle
Die StrafrichterInnen brauchen kein schlechtes Gewissen bei dieser zentralen Aufgabe zu haben.125

c) Verantwortungsfeststellung durch den Schuldspruch

Staatliche Gegengewalt, d. h. die ausnahmeweise Rechtfertigung des Verbotenen, muß sich ein Mensch nur gefallen lassen, wenn er für den Normbruch verantwortlich ist. Gegengewalt darf in einer freiheitlichen Ordnung nur angewendet werden, um (weiteres) Unrecht zu verhindern.126

Die Verantwortungsfeststellung auf der Basis der Schuld als Verbrechenselement hat in diesem Kontext große Schutzfunktion für das Individuum. Es handelt sich um den entscheidenden Antagonisten des notwendigen staatlichen Gewaltmonopol zugunsten des von einer Ausnahmesituation betroffenen Menschen. Das Individuum würde sonst zum Spielball staatlicher Gewalt und Interessen.

d) Opfergerechtigkeit und Opferschutz

Das Opfer ist bisher kein Thema strafrechtlicher Aufgaben. Als Strafrechtszweck ist jedoch dieser Aspekt aus folgenden Gründen unverzichtbar: Personenbezug im Rahmen der strafrechtlichen Kontrolle besteht nicht nur auf der Täterseite sondern auch beim Blick auf den durch die Straftat Verletzten.

Der Normbruch ist kein personenanonymes Handeln des Täters gegenüber einem Rechtsgut sondern zumindest bei den klassischen Individualrechtsgütern des Strafrechts haben wir es stets mit einem verletzten Menschen - in der Umgangssprache mit einem Opfer - zu [tun.]


125 RÖSSNER a.a.O., S. 213

126 AK-StGB-Schild vor § 13 Rz 37.

Die StrafrichterInnen brauchen kein schlechtes Gewissen bei dieser zentralen Aufgabe zu haben.

[...]

3. Verantwortungsfeststellung durch den Schuldspruch

Staatliche Gegengewalt, d. h. die ausnahmeweise Rechtfertigung des Verbotenen, muß sich ein Mensch nur gefallen lassen, wenn er für den Normbruch verantwortlich ist. Gegengewalt darf in einer freiheitlichen Ordnung nur angewendet werden, um (weiteres) Unrecht zu verhindern.[19] [...]

Die Verantwortungsfeststellung auf der Basis der Schuld als Verbrechenselement hat in diesem Kontext große Schutzfunktion für das Individuum. Es handelt sich um den entscheidenden Antagonisten des notwendigen staatlichen Gewaltmonopol zugunsten des von einer Ausnahmesituation betroffenen Menschen. Das Individuum würde sonst zum Spielball staatlicher Gewalt und Interessen.

[...]

4. Opfergerechtigkeit und Opferschutz

Das Opfer ist bisher kein Thema strafrechtlicher Aufgaben. Als Strafrechtszweck ist jedoch dieser Aspekt aus folgenden Gründen unverzichtbar: Personenbezug im Rahmen der strafrechtlichen Kontrolle besteht nicht nur auf der Täterseite sondern auch beim Blick auf den durch die Straftat Verletzten. Der Normbruch ist kein personenanonymes Handeln des Täters gegenüber einem Rechtsgut sondern zumindest bei den klassischen Individualrechtsgütern des Strafrechts haben wir es stets mit einem verletzten Menschen - in der Umgangssprache mit einem Opfer - zu tun.


[19] AK-StGB-Schild vor § 13 Rz 37

Anmerkungen

Wörtlich mit leichten Kürzungen.

Sichter
(SleepyHollow02) Singulus

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki