Fandom

VroniPlag Wiki

Gma/083

< Gma

31.385Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Die vergleichende Analyse der gleichen Quiz-Formate im deutschen und russischen Fernsehen

von Dr. Galina Mavricheva

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende
[1.] Gma/Fragment 083 06 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2016-10-02 07:25:00 Klgn
Fragment, Gesichtet, Gma, KomplettPlagiat, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Wikipedia Einundzwanzig (Quiz) 2007

Typus
KomplettPlagiat
Bearbeiter
WiseWoman
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 83, Zeilen: 6-9
Quelle: Wikipedia Einundzwanzig (Quiz) 2007
Seite(n): 1 (Internetquelle), Zeilen: 0
Quiz 21 ist ein vom NBC als "twenty-one" entwickeltes Quiz-Sendungsformat.

In den USA wurde [sic] von September 1956 bis Oktober 1958 im Hauptabendprogramm von NBC ausgestrahlt. Moderator war Jack Barry.

Quiz 21 ist ein vom NBC als "twenty-one" entwickeltes Quiz-Sendungsformat. [...]

In den USA wurde twenty-one von September 1956 bis Oktober 1958 im Hauptabendprogramm von NBC ausgestrahlt. Moderator war Jack Barry.

Anmerkungen

Quellenangabe nur im Literaturverzeichnis. Die Übernahme setzt sich später auf der Seite fort.

Sichter
(WiseWoman), SleepyHollow02, Klgn

[2.] Gma/Fragment 083 12 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2016-09-15 12:11:55 Schumann
Fragment, Gesichtet, Gma, KomplettPlagiat, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Wikipedia Quizshow-Skandal 2008

Typus
KomplettPlagiat
Bearbeiter
WiseWoman
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 83, Zeilen: 12-19
Quelle: Wikipedia Quizshow-Skandal 2008
Seite(n): 1, Zeilen: Internet-Quelle
Um den Erfolg der Sendung zu garantieren, wurden recht bald von den Produzenten nur Kandidaten ausgewählt, die beim Fernsehpublikum starke Sympathien hervorriefen und so gute Einschaltquoten garantierten. Deshalb war es wichtig, dass diese Kandidaten möglichst lange in der Show blieben. Und das wiederum ging nur, wenn sie alle Fragen richtig beantworten würden. Damit begann der Betrug. Er fing an mit der Wissensshow The $64,000 Question – eine Art Genie-Version von Trivial Pursuit und später war auch ihr Konkurrenzformat, Twenty-One, betroffen. 1955 startete der US-Sender CBS die Quizshow Die 64.000-$-Frage, eine Art Genie-Version von Trivial Pursuit, die „Wissen“ nun nicht mehr nur mit Anerkennung, sondern auch mit finanziellem Reichtum honorierte. Um den Erfolg der Sendung zu garantieren, wurden recht bald von den Produzenten nur Kandidaten ausgewählt, die beim Fernsehpublikum starke Sympathien hervorriefen und so gute Einschaltquoten garantierten. Deshalb war es wichtig, dass diese Kandidaten möglichst lange in der Show blieben. Und das wiederum ging nur, wenn sie alle Fragen richtig beantworten würden. Damit begann der Betrug.
Anmerkungen

Ein Verweis auf die Quelle fehlt.

Sichter
(WiseWoman), SleepyHollow02

[3.] Gma/Fragment 083 20 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2016-09-15 12:15:28 Schumann
Fragment, Gesichtet, Gma, KomplettPlagiat, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Wikipedia Einundzwanzig (Quiz) 2007

Typus
KomplettPlagiat
Bearbeiter
WiseWoman
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 83, Zeilen: 20-29
Quelle: Wikipedia Einundzwanzig (Quiz) 2007
Seite(n): 1 (Internetquelle), Zeilen: 0
Seit dem 28. November 1956 war bei Twenty-One der College-Professor Charles Van Doren vier Monate lang ungeschlagener Champion. Er gewann insgesamt 129.000 Dollar. Charles Van Doren gestand 1959 vor einem Kongress-Sonderausschuss, der den Quizshow- Skandal untersuchte, dass die Redaktion ihm die Antworten auf die Fragen im Voraus mitgeteilt hatte, da man den arroganten Champion Herbert Stempel aus dem Weg räumen wollte. Später stellte sich heraus, dass auch andere Kandidaten im Voraus mit Antworten versorgt wurden. Seit dem 28. November 1956 war der College-Professor Charles Van Doren vier Monate lang ungeschlagener Champion. Er gewann insgesamt 129.000 Dollar. Charles Van Doren gestand 1959 vor einem Kongress-Sonderausschuss, der den Quizshow-Skandal untersuchte, dass die Redaktion ihm die Antworten auf die Fragen im Voraus mitgeteilt hatte, da man den arroganten Champion Herbert Stempel aus dem Weg räumen wollte. Später stellte sich heraus, dass auch andere Kandidaten im Voraus mit Antworten versorgt wurden.
Anmerkungen

Die Quelle ist nur im Literaturverzeichnis aufgeführt.

Sichter
(WiseWoman), SleepyHollow02


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Klgn, Zeitstempel: 20161002072543

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki