Fandom

VroniPlag Wiki

Gp/040

< Gp

31.360Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Der Einfluß von Bisphosphonaten auf die Knochenregeneration am Beispiel von Clodronat. Eine tierexperimentelle Studie

von Dr. Gunther Pabst

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende
[1.] Gp/Fragment 040 00 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2016-01-17 23:05:23 Hindemith
Ewerbeck 1993, Fragment, Gesichtet, Gp, KomplettPlagiat, SMWFragment, Schutzlevel sysop

Typus
KomplettPlagiat
Bearbeiter
Langerhans123
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 40, Zeilen: Tabelle
Quelle: Ewerbeck 1993
Seite(n): 95, Zeilen: Tabelle
Gp 040 diss.PNG Gp 040 source.PNG
Anmerkungen

Quelle nicht genannt.

Sichter
(Langerhans123) Schumann

[2.] Gp/Fragment 040 01 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2016-02-06 09:47:03 Hindemith
Ewerbeck 1993, Fragment, Gesichtet, Gp, KomplettPlagiat, SMWFragment, Schutzlevel sysop

Typus
KomplettPlagiat
Bearbeiter
Langerhans123
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 40, Zeilen: 1 ff (kpl.)
Quelle: Ewerbeck 1993
Seite(n): 94, 95, Zeilen: 94: 1 ff, 95: 1-14
Übersichtsaufnahmen, die bei kleinstmöglichem Vergrößerungsfaktor (3,2fach) etwa 1/4 des Präparates zur Ansicht brachten, ließen mit unterschiedlicher Deutlichkeit die beiden Fluorochrome im Leerdefekt erkennen. Eine Differenzierung der Zeitmarken gelang jedoch bei 29 Tieren in mindestens einem Präparat.

Mit Xylenorange wurde angezeigt, bis zu welchem Ort der Regeneratknochen am 19. Tag des Versuches vorgedrungen war, während Calcein den 38. Tag markierte.

Auf Abb. 37 ist erkennbar, daß die vom Regeneratknochen in einem der beiden Zeitintervalle überbrückte Strecke an verschiedenen Orten des Präparates unterschiedlich sein kann.

Aus diesem Grunde können Messungen dieser Strecke nur Näherungswerte sein, eine statistische Auswertung der Ergebnisse wurde daher für nicht sinnvoll gehalten. Unübersehbar war jedoch die Tatsache, daß bei allen Tieren die Regenerationsgeschwindigkeit im ersten Zeitintervall wesentlich höher war, als im zweiten. Innerhalb der ersten 19 Tage waren bereits 76,6 - 81,5 % der Gesamtstrecke, die während des 42-tägigen Regenerationsprozesses überbrückt wurde, zurückgelegt. Daraus ergibt sich im Mittel eine Regenerationsgeschwindigkeit von 0,134 mm/d innerhalb der ersten 19 Tage, gegenüber 0,033 mm/d in der zweiten Hälfte des Versuches. Die diesen Daten zugrundeliegenden Distanzmessungen wurden einheitlich an der Stelle des Leerdefektes durchgeführt, an welcher die Xylenorange-Marke die kürzeste Entfernung zum Defektzentrum aufwies.

Die in Tabelle 2 zusammengefassten Werte zeigen, daß eine Beeinflussung der so untersuchten Regenerationsparameter durch Clodronat auch unter Berücksichtigung der hohen Meßfehlerbreite wenig wahrscheinlich ist.

Übersichtsaufnahmen, die bei kleinstmöglichem Vergrößerungsfaktor (3,2fach) etwa 1/4 des Präparates zur Ansicht brachten, ließen mit unterschiedlicher Deutlichkeit die beiden Fluorochrome im Leerdefekt erkennen. Eine Differenzierung der Zeitmarken gelang jedoch bei 29 Tieren in mindestens einem Präparat.

Mit Xylenolorange wurde angezeigt, bis zu welchem Ort der Regeneratknochen am 19. Tag des Versuches vorgedrungen war, während Calcein den 38. Tag markierte. Auf Abb. 73 ist erkennbar, daß die vom Regeneratknochen in einem der beiden Zeitintervalle überbrückte Strecke an verschiedenen Orten eines Präparates unterschiedlich sein kann.

[Seite 95]

Aus diesem Grunde können Messungen dieser Strecke nur Näherungswerte sein, eine statistische Auswertung der Ergebnisse wurde daher für nicht sinnvoll gehalten. Unübersehbar war jedoch die Tatsache, daß bei allen Tieren die Regenerationsgeschwindigkeit im ersten Zeitintervall wesentlich höher war, als im zweiten. Innerhalb der ersten 19 Tage waren bereits 76,6 - 81,5 % der Gesamtstrecke, die während des 42-tägigen Regenerationsprozesses überbrückt wurde, zurückgelegt. Daraus ergibt sich im Mittel eine Regenerationsgeschwindigkeit von 0,134 mm/d innerhalb der ersten 19 Tage, gegenüber 0,033 mm/d in der zweiten Hälfte des Versuches. Die diesen Daten zugrundeliegenden Distanzmessungen wurden einheitlich an der Stelle des Leerdefektes durchgeführt, an welcher die Xylenolorange-Marke die kürzeste Entfernung zum Defektzentrum aufwies. Die in Tabelle 2 zusammengefaßten Werte zeigen, daß eine Beeinflussung der so untersuchten Regenerationsparameter durch Clodronat auch unter Berücksichtigung der hohen Meßfehlerbreite wenig wahrscheinlich ist.

Anmerkungen

Quelle nicht genannt.

Ein wiederholter Fehler des Doktoranden ("Xylenorange" statt "Xylenolorange") findet sich nicht beim Habilitanden, was darauf hindeuten könnte, dass diesem der Text des Doktoranden vorlag.

Sichter
(Langerhans123) Schumann


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Hindemith, Zeitstempel: 20160206095134

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki