Fandom

VroniPlag Wiki

Ht/012

< Ht

31.377Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Differenzierung von reaktiven Sauerstoffspezies (ROS) und Untersuchung der Spezifität des ROS-Fluoreszenzindikators H2R bei PC12-Zellen der Ratte unter Hypoxie

von Dr. Dr. Hakan Tastan

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende
[1.] Ht/Fragment 012 01 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-12-07 21:09:03 Hindemith
Fragment, Gesichtet, Ht, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Sell 2001, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 12, Zeilen: 1-21, 23-24
Quelle: Sell 2001
Seite(n): 20, Zeilen: 20, 1ff (komplett) und S.21,4- 7
2. Material und Methodik

2.1 Zellkultur

2.1.1 Zelllinie

Für die Zellkultur wurden PC12-Zellen, eine Phäochromocytom-Zelllinie der Ratte (Greene und Tischler, 1976), aus der American Tissue Type Cell Collection (Rockville, MD, USA) verwendet.

2.1.2 Medium für PC12-Zellen

Zur Anzucht wurden 75 ml Zellkulturflaschen (Falcon, Heidelberg, D) für 1 h mit fetalem Kälberserum (PAA, Marburg, D) beschichtet. Danach wurden die Zellen in RPMI 1640- Grundmedium (Sigma, Deisenhofen, D), das je 500 ml mit 25 ml fetalem Kälberserum, 50 ml Pferdeserum (Pan Systems, Aidenbach, D), 5 ml Streptomycin/Penicillin und 5 ml L-Glutamin (Biomol, Hamburg, D) angereichert wurde, suspendiert. Die PC12-Zellen wurden dreimal wöchentlich einem Mediumwechsel unterzogen und bei 37°C und 5 % CO2 inkubiert.

2.1.3 Trypsinisieren (Splitten)

Die PC12-Zellen wurden nach 7-10 Tagen gesplittet. Hiefür [sic!] wurden die adhärent wachsenden Zellen durch Zugabe von 3 ml Trypsin von der Zellkulturflasche gelöst und 10 Minuten bei 500g zentrifugiert, um eine Mindestmenge von fünf Millionen Zellen pro Milliliter zu erhalten. Das entstandene Zellpellet wurde mit Hilfe einer silikonisierten Pasteurpipette mehrmals trituiert und dann im Verhältnis 1:3 auf neue Zellkulturflaschen mit frischem Medium verteilt.

2.1.4 Einfrieren der PC12-Zellen

Beschriftete 1 ml fassende Kryo-Röhrchen wurden auf Eis vorgekühlt. Dem Kulturmedium wurde 10 % Dimethylsulfoxid (DMSO, Sigma) zugesetzt. Anschliessend wurde [das Zellpellet im Einfriermedium resuspendiert und in die Kryoröhrchen portioniert.]

[Seite 20]

3 Material und Methoden

3.1 Zellkultur

3.1.1 Zelllinie

Für die Zellkultur wurden PC12-Zellen, eine Phäochromocytom-Zellinie der Ratte (Greene und Tischler, 1976), aus der American Tissue Type Cell Collection (Rockville, MD, USA) verwendet.

3.1.2 Kulturbedingungen

Zur Anzucht wurden 75 ml Zellkulturflaschen (Falcon, Heidelberg) für 1 Stunde mit fetalem Kälberserum (PAA, Marburg) beschichtet. Danach wurden die Zellen in RPMI 1640 Medium (Sigma, Deisenhofen), das je 500 ml mit 25 ml fetalem Kälberserum, 50 ml Pferdeserum (Pan Systems, Aidenbach), 5 ml Streptomycin/Penicillin (PAA) und 5 ml Glutamin (Biomol, Hamburg) angereichert wurde, suspendiert. Die PC12-Zellen wurden dreimal wöchentlich einem Mediumwechsel unterzogen und bei 37°C und 5% CO2 inkubiert.

3.1.3 Splitting

Die PC12-Zellen wurden nach 7-10 Tagen gesplittet. Hierfür wurden die adhärent wachsenden Zellen durch Zugabe von 3 ml Trypsin (PAA) von der Zellkulturflasche gelöst und 10 Minuten bei 500g zentrifugiert. Das entstandene Zellpellet wurde mit Hilfe einer silikonisierten Pasteurpipette mehrmals trituiert und dann im Verhältnis 1:3 auf neue Zellkulturflaschen mit frischem Medium verteilt.

[Seite 21]

3.1.4 Kryokonservierung

[...]

Dem Kulturmedium wurde 10% Dimethylsulfoxid (DMSO) zugesetzt. Anschließend wurde das Zellpellet im Einfriermedium resuspendiert und in 1 ml fassende Kryoröhrchen portioniert. Die Kryoröhrchen wurden zunächst 1 Stunde im Kühlschrank abgekühlt, [...]

Anmerkungen

Keinerlei Hinweis auf eine Übernahme.

Sichter
(Graf Isolan), Hood


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Hindemith, Zeitstempel: 20121207211655

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki