Fandom

VroniPlag Wiki

Ht/Befunde

< Ht

31.382Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Herausragende FundstellenBearbeiten

  • Bereits die erste Seite der Arbeit beginnt mit einer Übernahme aus der Quelle Wenner (2006), die weder im laufenden Text, noch in Fußnoten, noch im Literaturverzeichnis erwähnt ist. Die Literaturangaben aus der Quelle werden übernommen.
  • Seite 8 ist unter Übernahme der Quellenangaben aus den Vorlagen, aber ohne Hinweis auf die Vorlagen selbst, aus drei Quellen zusammengesetzt.
  • Vollständig plagiiert sind die Kapitel: 1.1, 1.2, 1.4, 1.5.2, 1.7.1, 1.7.2, 1.7.3, 2.1.1, 2.1.2, 2.1.3, 2.1.4, 2.1.5, 2.2.1, 2.2.2, 2.2.4, 2.3.2, 3.1.
  • Nahezu vollständig plagiiert sind die Kapitel: 1.3, 2.3.1.

Herausragende QuellenBearbeiten

  • Hoffmann (2004): Die Quelle ist nicht im Literaturverzeichnis aufgeführt. Nicht gekennzeichnete wörtliche Übernahmen finden sich auf den Seiten 2, 3, 4, 5, 6, 8, 9 und 44. Fast immer werden auch die Literaturangaben aus der Quelle wörtlich übernommen.
  • Sell (2001): Die Quelle ist zwar im Literaturverzeichnis der Arbeit aufgeführt, aber zahlreiche abschnittsweise wörtliche Übernahmen auf den Seiten 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 12, 13, 14, 16, 17, 18, 20, 35, 51 und 53 sind weder im laufenden Text noch in Fußnoten kenntlich gemacht.

Sonstige BeobachtungenBearbeiten

  • Es werden Textteile aus den Dissertationen Hoffmann (2004), Keller (2004) und Wenner (2006) verwendet. Diese Dissertationen sind weder im laufenden Text, noch in Fußnoten, noch im Literaturverzeichnis erwähnt. Die Dissertation Sell (2001) ist zwar im Literaturverzeichnis erwähnt, aber zahlreiche wörtliche Übernahmen sind nicht gekennzeichnet. Auch aus der Dissertation Täpper (2005) finden sich ungekennzeichnete Übernahmen.
  • Gleich hinter dem Deckblatt auf der dritten Seite der Dissertation findet sich folgende Erklärung:

„Ich erkläre: Ich habe die vorgelegte Dissertation selbständig und ohne unerlaubte fremde Hilfe und nur mit den Hilfen angefertigt, die ich in der Dissertation angegeben habe. Alle Textstellen, die wörtlich oder sinngemäß aus veröffentlichten oder nicht veröffentlichten Schriften entnommen sind, und alle Angaben, die auf mündlichen Auskünften beruhen, sind als solche kenntlich gemacht. Bei den von mir durchgeführten und in der Dissertation erwähnten Untersuchungen habe ich die Grundsätze wissenschaftlicher Praxis, wie sie in der „Satzung der Justus-Liebig-Universität Gießen zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis“ niedergelegt sind, eingehalten.“

StatistikBearbeiten

  • Es sind bislang 45 gesichtete Fragmente dokumentiert, die als Plagiat eingestuft wurden. Bei diesen handelt es sich um Übernahmen ohne Verweis auf die Quelle („Verschleierungen“ oder „Komplettplagiate“).
  • Die untersuchte Arbeit hat 54 Seiten im Hauptteil. Auf 23 dieser Seiten wurden bislang Plagiate dokumentiert, was einem Anteil von 42.6% entspricht.
    Die 54 Seiten lassen sich bezüglich des Textanteils, der als Plagiat eingestuft ist, wie folgt einordnen:
Plagiatsanteil Anzahl Seiten
keine Plagiate dokumentiert 31
0%-50% Plagiatsanteil 7
50%-75% Plagiatsanteil 3
75%-100% Plagiatsanteil 13
Ausgehend von dieser Aufstellung lässt sich abschätzen, wieviel Text der untersuchten Arbeit gegenwärtig als plagiiert dokumentiert ist: es sind, konservativ geschätzt, rund 24% des Textes im Hauptteil der Arbeit.


IllustrationBearbeiten

Folgende Grafik illustriert das Ausmaß und die Verteilung der dokumentierten Fundstellen. Die Farben bezeichnen den diagnostizierten Plagiatstyp:
(grau=Komplettplagiat, rot=Verschleierung, )

Ht col.png

Die Nichtlesbarkeit des Textes ist aus urheberrechtlichen Gründen beabsichtigt.

Zum Vergrößern auf die Grafik klicken.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki