Fandom

VroniPlag Wiki

Hw/Fragmente/Sichtung v

< Hw

31.371Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


3 ungesichtete Fragmente: "verdächtig" oder "Keine Wertung"

[1.] Hw/Fragment 018 08 - Diskussion
Bearbeitet: 31. August 2014, 11:32 (Kybot)
Erstellt: 27. August 2014, 13:51 Hindemith
Blume 2003, Fragment, Hw, KeineWertung, SMWFragment, Schutzlevel, ZuSichten

Typus
KeineWertung
Bearbeiter
Hindemith
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 18, Zeilen: 8-13
Quelle: Blume 2003
Seite(n): 78, Zeilen: 3ff
Dafür wurde die cDNA der UDPGlcNAc- 2-Epimerase/ManNAc-Kinase über das Restriktionsenzym BamH I in den high-copy-E. coli/Hefe-Shuttlevektor pYES2 (Abb. 9) umkloniert. Um sicherzustellen, daß beim Klonieren keine Fehler aufgetreten sind und sich die kodierende Sequenz der UDP-GlcNAc-2- Epimerase/ManNAc-Kinase im richtigen Leserahmen befindet, wurde das Konstrukt sequenziert. Für die Expression in der Hefe S. cerevisiae wurde die cDNA der UDP-GlcNAc-2- Epimerase/ManNAc-Kinase aus Rattenleber aus dem pRSET B/2epi-Vektor über das Restriktionsenzym BamH I in den high-copy E. coli / Hefe Shuttlevektor pYES2 umkloniert. Um sicherzustellen, daß beim Klonieren keine Fehler aufgetreten sind und sich die kodierende Sequenz der UDP-GlcNAc-2-Epimerase/ManNAc-Kinase im richtigen Leserahmen befindet, wurde das Konstrukt ansequenziert.
Anmerkungen

Ein Verweis auf die Quelle fehlt.

Sichter
(Hindemith)

[2.] Hw/Fragment 009 07 - Diskussion
Bearbeitet: 31. August 2014, 11:31 (Kybot)
Erstellt: 27. August 2014, 17:18 Hindemith
Blume 2003, Fragment, Hw, KeineWertung, SMWFragment, Schutzlevel, ZuSichten

Typus
KeineWertung
Bearbeiter
Hindemith
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 9, Zeilen: 7-10
Quelle: Blume 2003
Seite(n): 27, Zeilen: 7ff
Die bisher untersuchten Patienten weisen eine Punktmutation von Arginin-263 beziehungsweise Arginin-266 der UDP-GlcNAc-2- Epimerase/ManNAc-Kinase auf (Sepalla et al., 1999). Die Mutationen treten heterozygot auf, der Gendefekt wird also dominant vererbt (Leroy et al., 2001). Die bisher untersuchten Patienten weisen Punktmutationen von Arginin-263 bzw. Arginin-266 in der UDP-GlcNAc-2-Epimerase/ManNAc-Kinase auf (Seppala et al., 1999). Die Mutationen treten heterozygot auf, der Gendefekt ist daher dominant (Leroy et al., 2001).
Anmerkungen

Ein Verweis auf die Quelle fehlt.

Sichter
(Hindemith)

[3.] Hw/Fragment 001 11 - Diskussion
Bearbeitet: 31. August 2014, 11:31 (Kybot)
Erstellt: 27. August 2014, 20:28 Hindemith
Blume 2003, Fragment, Hw, KeineWertung, SMWFragment, Schutzlevel, ZuSichten

Typus
KeineWertung
Bearbeiter
Hindemith
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 1, Zeilen: 11
Quelle: Blume 2003
Seite(n): 12, Zeilen: 11
Abbildung 1: Das Grundgerüst der Sialinsäuren

Sialinsäuren sind N-acylierte (R2 = Acetyl- oder Glycolylgruppen) Derivate der Neuraminsäure mit Acetyl-, Lactoyl-, Methyl-, Sulfonyl- und Phosphonylgruppen als mögliche O-Substituenten (R1, R3, R4, R5). Bei Neu5Ac, der häufigsten Sialinsäure, liegen alle Hydroxylfunktionen unmodifiziert vor.

Abbildung 1.1: Struktur von Sialinsäuren

Sialinsäuren sind N-acylierte (R2 = Acetyl- oder Glycolylgruppen) Derivate der Neuraminsäure mit Acetyl-, Lactoyl-, Methyl-, Sulfonyl- und Phosphonylgruppen als mögliche O-Substituenten (R1, R3, R4, R5). Bei Neu5Ac, der häufigsten Sialinsäure, liegen alle Hydroxylfunktionen unmodifiziert vor.

Anmerkungen

Ein Verweis auf die Quelle fehlt.

Die beiden Abbildungsbeschreibungen sind identisch (bis auf Unterschiede in der Formatierung). Die Abbildungen selbst allerdings nicht.

Sichter
(Hindemith)

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki