Fandom

VroniPlag Wiki

Imb/018

< Imb

31.359Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende
[1.] Imb/Fragment 018 01 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2016-05-21 18:33:03 Schumann
Fragment, Gesichtet, Imb, NDiaye 2005, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 18, Zeilen: 1-7
Quelle: NDiaye 2005
Seite(n): 20, 21, Zeilen: 20:29-32; 21:4-5
Eine Möglichkeit der Energieerzeugung in Abwesenheit von Sauerstoff ist eine Variation der Atmung, bei der andere Elektronenakzeptoren als Sauerstoff verwendet werden. Zu diesen Elektronenakzeptoren gehören Nitrat (NO3-), dreiwertiges Eisen (Fe3+), Sulfat (SO42-), Carbonat (CO32-) und bestimmte organische Verbindungen (MADIGAN et al. 2003). In E. coli werden viele unter anaeroben Bedingungen exprimierte Gene von den globalen Regulatoren ArcA und FNR reguliert (BAUER et al., 1999) , SHAW und GUEST 1982).

BAUER, C.,ELSEN, S., u. BIRD, T. H. (1999): Mechanisms for redox control of gene expression.Annu. Rev. Microbiol. 53, 495-523.

SHAW, D. J. u. J. R. GUEST (1982): Nucleotide sequence of the fnr gene and primary structure of the Fnr protein of Escherichia coli. Nucleic Acids Res. 10, 6119-6130

[Seite 20]

Eine Möglichkeit der Energieerzeugung in Abwesenheit von Sauerstoff ist eine Variation der Atmung, bei der andere Elektronenakzeptoren als Sauerstoff verwendet werden. Zu diesen Elektronenakzeptoren gehören Nitrat (NO3-), dreiwertiges Eisen (Fe3+), Sulfat (SO42-), Carbonat (CO32-) und bestimmte organische Verbindungen (MADIGAN et al. 2003).

[Seite 21]

In E. coli werden viele unter anaeroben Bedingungen exprimierte Gene vom globalen Regulator FNR reguliert (SHAW u. GUEST 1982).


MADIGAN, M. T., J. M. MARTINKO u. J. PARKER (2003): Brock: Mikrobiologie, 2. korrigierter Nachdruck. Akademischer Verlag Heidelberg ,

SHAW, D. J. u. J. R. GUEST (1982): Nucleotide sequence of the fnr gene and primary structure of the Enr protein of Escherichia coli. Nucleic Acids Res. 10, 6119-6130

Anmerkungen

Ohne Hinweis auf eine Übernahme.

"MADIGAN et al. 2003" findet sich nicht im Literaturverzeichnis von Imb.

Sichter
(Graf Isolan) Schumann

[2.] Imb/Fragment 018 25 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2016-05-21 18:33:11 Schumann
Fragment, Gesichtet, Imb, KomplettPlagiat, NDiaye 2005, SMWFragment, Schutzlevel sysop

Typus
KomplettPlagiat
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 18, Zeilen: 25-31
Quelle: NDiaye 2005
Seite(n): 21, Zeilen: 5-13
Das FNR („fumarate and nitrate reduction“)-Protein von E. coli ist ein ca. 30 kDa großes Protein; es enthält vier Eisen-Schwefel-Gruppen und induziert die Expression vieler Gene, wie z. B. der DMSO-Reduktase (SPIRO und GUEST 1990; UNDEN und DUCHENE 1987; WEINER et al. 1992), die am anaeroben Stoffwechsel beteiligt sind; gleichzeitig wird die Expression von Genen, die am aeroben Metabolismus beteiligt sind, unterdrückt. Escherichia coli besitzt Enzyme zur Nutzung von DMSO und anderen Substraten als Elektronenakzeptoren und wächst unter anaeroben [Bedingungen auf Minimalmedium mit Glyzerol als Kohlenstoff- und Energiequelle sowie DMSO als terminalem Elektronenakzeptor (BILOUS und WEINER 1985).] Das FNR (fumarate and nitrate reduction)-Protein von E. coli ist ein ca. 30 kDa großes Protein; es enthält vier Eisen-Schwefel-Gruppen und induziert die Regulation vieler Gene, wie z. B. der DMSO-Reduktase (SPIRO u. GUEST 1990; UNDEN u. DUCHENE 1987; WEINER et al. 1992), die am anaeroben Stoffwechsel beteiligt sind; gleichzeitig wird die Expression von Genen, die am aeroben Metabolismus beteiligt sind unterdrückt. Escherichia coli besitzt Enzyme zur Nutzung von DMSO und anderen Substraten als Elektronenakzeptoren und wächst unter anaeroben Bedingungen auf Minimalmedium mit Glyzerol als Kohlenstoff- und Energiequelle sowie DMSO als terminalem Elektronenakzeptor (BILOUS u. WEINER 1985).
Anmerkungen

Ohne Hinweis auf eine Übernahme.

Sichter
(Graf Isolan) Schumann


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Schumann, Zeitstempel: 20160521183424


Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki