Fandom

VroniPlag Wiki

Is/088

< Is

31.371Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Heterogenität als Chance. Lehrerprofessionalität im Wandel

von Dr. Ingeborg Seitz

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende
[1.] Is/Fragment 088 01 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2015-10-27 00:01:59 Graf Isolan
Arnold 2005, Fragment, Gesichtet, Is, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
SleepyHollow02
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 88, Zeilen: 1 ff. (komplett)
Quelle: Arnold 2005
Seite(n): online, Zeilen: 0
Arnolds Konzept der reflexiven pädagogischen Professionalisierung ist ein mehrdimensionales Kompetenzkonzept. Während die Strukturierungs- und Gestaltungskompetenz mehr auf die Sache bzw. die pädagogische Hardware oder den Gegenstandsaspekt von Bildung und Erziehung bezogen sind, fokussieren die Selbsterschließungs- und Selbstreflexionskompetenz mehr die Person der Lehrkraft, damit aber auch des Lerners und tragen der Eigentümlichkeit pädagogischer Professionalität Rechnung, welche darin liegt, dass der Lehrer seinen Unterricht mit seiner Person darbringt, wie es die Geisteswissenschaftliche Pädagogik ausdrückt. Schließlich fordert zeitgemäße pädagogische Professionalität von den Lehrenden auch Fähigkeiten, mit dem Kontext ihres unterrichts- und schulbezogenen Handelns in einer kooperativ-verantwortlichen Weise umzugehen: dies ist die Ebene der Schulentwicklungskompetenz. Das Konzept der reflexiven pädagogischen Professionalisierung

[...]

Während die Strukturierungs- und Gestaltungskompetenz mehr auf die "Sache" bzw. die pädagogische Hardware oder den Gegenstandsaspekt von Bildung und Erziehung bezogen sind, fokussieren die Selbsterschließungs- und Selbstreflexionskompetenz mehr die "Person" (der Lehrkraft, damit aber auch des Lerners1) und tragen der Eigentümlichkeit pädagogischer Professionalität Rechnung, welche darin liegt, dass der Lehrer oder die Lehrerin ihren Unterricht "mit ihrer Person" darbringen, wie es die Geisteswissenschaftliche Pädagogik ausdrückte. Schließlich fordert zeitgemäße pädagogische Professionalität von den Lehrenden auch Fähigkeiten, mit dem Kontext ihres unterrichts- und schulbezogenen Handelns in einer kooperativ-verantwortlichen Weise umzugehen: dies ist die Ebene der Schulentwicklungskompetenz.


1 [...]

Anmerkungen

Kein Hinweis auf die Quelle.

Zur Einstufung als Verschleierung trotz Erwähnung von Arnold im Einleitungssatz vgl. die Diskussionsseite.

Sichter
(SleepyHollow02) Schumann


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Graf Isolan, Zeitstempel: 20151027000227

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki