FANDOM


Gesundheitsstatus und Gesundheitssystem in Deutschland und Ungarn. Ungarn auf dem Weg in die Europäische Union

von Dr. Jochen Baierlein

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende
[1.] Jba/Fragment 022 01 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2017-06-28 15:01:00 Schumann
BauernOpfer, Fragment, GBEKurz 1998, Gesichtet, Jba, SMWFragment, Schutzlevel sysop

Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
marcusb
Gesichtet
Yes
Untersuchte Arbeit:
Seite: 22, Zeilen: 1-12
Quelle: GBEKurz 1998
Seite(n): 29, 30, Zeilen: Ziffer 44
4.3.8.2 Prostatakrebs

Diese Krebsform ist bei Männern mit 11% aller Krebsformen die zweithäufigste Krebserkrankung. Bei mehr als 30% aller Männer über 70 Jahren wird ein latenter Prostatakrebs vermutet. Mit einem Erkrankungsgipfel bei 60 Jahren treten die meisten Erkrankung symptomhaft auf.

Als Risikofaktoren sind bekannt:

  • genetische Disposition,
  • erhöhte sexuelle Aktivität,
  • fettreiche Ernährung.

[Abb. 17]

Ab dem 45. Lebensjahr ist die regelmäßige Teilnahme an der Früherkennungsuntersuchung anzuraten. Bei einer rechtzeitigen Diagnose ist mit guten Überlebenschancen zu rechnen.

44. Bei 30% aller Männer über 70 Jahren wird ein latenter Prostatakrebs vermutet. 1995 verstarben 11 868 Männer an Prostatakrebs. Mit 11% an allen Krebssterbefällen war der Prostatakrebs nach Lungenkrebs die zweithäufigste Krebstodesursache bei Männern. Prostatakrebs tritt in den meisten Fällen ab dem 60. Lebensjahr auf. Es werden 25 000 Neuerkrankungen pro Jahr geschätzt. Als Risikofaktoren werden genetische Disposition, erhöhte sexuelle Aktivität und fett-

[Seite 30]

reiche Ernährung diskutiert. Ab dem 45. Lebensjahr ist die regelmäßige Teilnahme an der Früherkennungsuntersuchung angeraten. Bei einer rechtzeitigen Diagnose ist mit guten Überlebenschancen zu rechnen.

Anmerkungen

Die Quelle ist lediglich für Abb. 17 benannt; dass aber auch der Textinhalt aus ihr übernommen wird, bleibt Rezipienten mangels Kennzeichnung verborgen.

Sichter
(marcusb) Schumann

[2.] Jba/Fragment 022 14 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2017-06-28 15:01:57 Schumann
Fragment, Gesichtet, HOH Germany 1999, Jba, SMWFragment, Schutzlevel sysop, ÜbersetzungsPlagiat

Typus
ÜbersetzungsPlagiat
Bearbeiter
marcusb
Gesichtet
Yes
Untersuchte Arbeit:
Seite: 22, Zeilen: 14-20
Quelle: HOH Germany 1999
Seite(n): 19, 20, Zeilen: 19: 6r ff.; 20: 1l f.
4.3.9 Tod und Verletzung durch externe Ursachen

Diese Kategorie umfasst alle Tode, die nicht somatische Mängel als Ursache haben, vielmehr sind darin enthalten:

  • Krankheit hauptsächlich durch Unfälle,
  • (versehentliche) Vergiftung,
  • Gewalttaten (Morde) und
  • Selbstmorde.
External causes of death and injury

This category covers all deaths that are not due to somatic deficiencies such as illness but mainly to accidents, (accidental) poisoning, violent acts (homicides) and suicides.

Anmerkungen

Kein Hinweis auf die Quelle.

Fortsetzung auf der folgenden Seite.

Sichter
(marcusb) Schumann


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Schumann, Zeitstempel: 20170628150320

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.