FANDOM


Gesundheitsstatus und Gesundheitssystem in Deutschland und Ungarn. Ungarn auf dem Weg in die Europäische Union

von Dr. Jochen Baierlein

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende
[1.] Jba/Fragment 061 01 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2017-07-29 13:19:32 Schumann
Fragment, Gesichtet, HOH Hungary 2000, Jba, SMWFragment, Schutzlevel sysop, ÜbersetzungsPlagiat

Typus
ÜbersetzungsPlagiat
Bearbeiter
marcusb
Gesichtet
Yes
Untersuchte Arbeit:
Seite: 61, Zeilen: 1 ff. (komplett)
Quelle: HOH Hungary 2000
Seite(n): 33, Zeilen: l. Spalte: 15 ff.
[Internationale Vergleiche von Gesundheitsausgaben sind äußerst schwierig, weil] Definitionen der Gesundheitsstatistik und Bilanzierungspraktiken von Land zu Land variieren.

Die folgenden Daten über Gesundheitsausgaben müssen deshalb mit Vorsicht verwendet werden:

Der Anteil der Gesundheitsausgaben am BIP lag in Ungarn im Jahre 1997 bei 6,5%. Das entspricht einem Wert, der oberhalb des Durchschnittes der Referenzländer (5,1%), jedoch unterhalb des EU-Schnittes (8,5%) liegt (siehe Abb.). Werte für Gesundheitsausgaben (angepasst an Kaufkraftparität (PPP)) lediglich nur für Referenzländer die sind vier der verfügbar. Hierzu kann gesagt werden, dass die Gesundheitsausgaben/(PPP) in der Tschechischen Republik (US$ 904 im Jahr 1996) und Slowenien (US$ 743 im Jahr 1994) am höchsten waren, während Ungarn (US-$ 602 im Jahr 1996) und Polen (US-$ 371 im Jahr 1996) viel niedrigere Ausgaben zu verzeichnen hatten.

4.8.4 Grundversorgung

Als ein System von Hausärzten gebildet wurde, begann die praktische Transformation des Leistungserbringungssystems (1990). Die Maßgabe war eine fortlaufende persönliche und umfassende Gesundheitsversorgung mit großer Betonung auf Prävention zu liefern. Zuvor waren die damals genannten Familienärzte eine öffentliche Branche mit der Verpflichtung, den Einwohnern in dem jeweiligen Bezirk Grundversorgung bereitzustellen.

International comparisons of health care expenditure are extremely difficult because the definitions underlying health statistics as well as accounting practices vary from one country to another. The following data on health care expenditure should therefore be used with caution, as the boundaries of what constitutes health care can vary substantially between countries.

In 1997, health expenditure as a proportion of GDP for Hungary was 6.5%, above the average for the reference countries (5.1%) but below the EU average of 8.5% (Fig. 41).

Data on health care expenditure adjusted for purchasing power parity (PPP) are only available for four of the reference countries. According to these data, the health expenditure in PPP per person was highest in the Czech Republic (US $904 in 1996), Slovenia (US $743 in 1994), while Hungary (US $602 in 1996) and Poland (US $371 in 1996) had much lower expenditure.

Primary health care

The practical transformation of the health care delivery system started when a system of family practitioners was established in the early 1990s. This was done to deliver continuous, personal and comprehensive health care, with greater emphasis on prevention, close to where people live. Previously, the family physicians were public sector employees with an obligation to provide primary care to the inhabitants of the area assigned to them.

Anmerkungen

Auf der Seite 61 gibt es auch eine aus der Quelle übernommene Abbildung. Diese ist jedoch korrekt referenziert.

Sichter
(marcusb), Hindemith


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Hindemith, Zeitstempel: 20170729131726

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.