FANDOM


Arbeit: http://d-nb.info/977815552

  • Schneider (2000) wird in der Danksagung, im Methodik-Abschnitt und im Lit.-Verz. erwähnt, aber ansonsten nur als Referenz bei einem Satz auf Seite 63. Quelle liegt noch nicht vor (wird beschafft von marcusb)


  • Seiten mit noch "weißen Stellen" (Stand: 1.6.2017, 13 Uhr):
    2-4, 36-41, 67, 69-77, 80-82, 85, 88-90
    • 36: Der Anfang ist aus der genannten Quelle "Gesundheitsreform 2004 Economica Wirtschaft in der Praxis 2003" komplett plagiiert. Die Quelle liegt mir vor, aber der nachfolgende Text ist nicht daraus, daher vermute ich, dass hier vielleicht eine andere Quelle zugrunde liegt, aus der der Anfang mit uebernommen wurde. Auffaellig ist, dass die Seiten 36-41 aus lauter punktierten Listen bestehen. (marcusb)
    • 67: Der Abschnitt "Wer will EU-Mitglied werden?" koennte evtl. aus einem Zeitungsartikel sein, oder aus Wikipedia.
    • 69: Das lange Zitat am Anfang von 4.10.1 ist nicht in dem belegtem FAZ-Artikel enthalten! (FAZ-Artikel liegt mir vor). Im Lit-Verz gibt es noch zwei weitere FAZ-Artikel, die sind aber aus 1998 (beide, bei einem ist das falsche Jahr im Lit-Verz angegeben). Der ganze DCEI-Krempel ist vermutlich entweder aus der FAZ (die alle drei Monate die DCEI-Ergebnisse abgedruckt hat) oder direkt aus dem DekaBank-Material, aber die Quelle ist noch unbekannt.
    • 70: Die Grafik hab ich noch nicht gefunden. Sie ist nicht aus dem FAZ-Artikel (wie ich erst vermutet hab). Inhaltlich stimmt sie mit dem DCEI-Material in der FAZ überein, aber die Farben und das Layout sind anders. Man sieht die bedruckte Rückseite durchschimmern, also ist es eingescannt von einer Zeitung oder auf zeitungsartigem Papier bedruckten Brochüre.
    • 71-74: Die grünen Tabellen sind vermutlich vom Verfasser selbst gesetzt (vgl, auch den Einschub auf S. 18 oben), aber der Text?
    • 80: Fragmente des Textes (die Listen) scheinen aus der Wikipedia übernommen (zwischen hier und hier), auffällig ist der Schreibfehler "einfließendenden"/"Einfliessendenden"), aber vielleicht ist ja auch der Wikipedia-Inhalt abgeschrieben oder es gibt eine Quelle zwischen Wikipedia und der Arbeit.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.