Fandom

VroniPlag Wiki

Jg/Fragment 031 22

< Jg

31.373Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
KomplettPlagiat
Bearbeiter
Marcusb, Hindemith
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 31, Zeilen: 22-39
Quelle: Statistisches Bundesamt PM463 2006
Seite(n): 1, Zeilen:
Zu Beginn des laufenden Schuljahres 2006/2007 wurden in Deutschland rund 808.700 Kinder eingeschult. Es waren das 13.600 (minus 1,7 %) weniger als im Vorjahr. Die Zahl der Einschulungen ist eng mit der demografischen Entwicklung verbunden, weil Kinder i.d.R. schulpflichtig werden, wenn sie bis zum 30. Juni das sechste Lebensjahr vollendet haben. In jüngster Zeit haben jedoch die Kultusbehörden einiger Bundesländer die Möglichkeiten für Einschulungen jüngerer Kinder deutlich erweitert. So wurde in Berlin das Einschulungsalter um ein halbes Jahr und in Brandenburg um ein Vierteljahr gesenkt. Aufgrund dessen ist der Anteil der Sechsjährigen, die die Schule besuchen, in den letzten Jahren angestiegen: von rund 50 % im Jahr 2000 auf knapp 58 % im Jahr 2005.

In allen Ländern des früheren Bundesgebietes, mit Ausnahme Bayerns, sank im Schuljahr 2006/2007 die Zahl der einzuschulenden Kinder. In den neuen Ländern verlief die Entwicklung, zum Teil auch wegen des Basiseffekts durch den vorgezogenen Schuleintritt im Jahr 2005 (in Berlin und Brandenburg), unterschiedlich. Ausgehend von den Bevölkerungsdaten ist im früheren Bundesgebiet bis 2010 mit einem Rückgang der Schulanfängerzahlen von 6,5 % zu rechnen, in den neuen Ländern werden die gestiegenen Geburtenzahlen der letzten Jahre zu etwas höheren Einschulungszahlen von 0,1 % führen. Der überwiegende Teil der Schulanfänger im Schuljahr 2006/2007 begann [seine Schullaufbahn in Grundschulen (95,5 %).]

Zu Beginn des laufenden Schuljahres 2006/2007 wurden in Deutschland rund 808 700 Kinder eingeschult. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, waren das 13 600 (– 1,7%) weniger als im Vorjahr. Die Zahl der Einschulungen ist eng mit der demografischen Entwicklung verbunden, weil Kinder in der Regel schulpflichtig werden, wenn sie bis zum 30. Juni das sechste Lebensjahr vollendet haben. In jüngster Zeit haben jedoch die Kultusbehörden einiger Bundesländer die Möglichkeiten für Einschulungen jüngerer Kinder deutlich erweitert. So wurde in Berlin das Einschulungsalter um ein halbes Jahr und in Brandenburg um ein Vierteljahr gesenkt. Aufgrund dessen ist der Anteil der Sechsjährigen, die die Schule besuchen, in den letzten Jahren angestiegen: von rund 50% im Jahr 2000 auf knapp 58% im Jahr 2005.

In allen Ländern des früheren Bundesgebietes, mit Ausnahme Bayerns, sank im Schuljahr 2006/2007 die Zahl der ABC-Schützen. In den neuen Ländern verlief die Entwicklung, zum Teil auch wegen des Basiseffekts durch den vorgezogenen Schuleintritt im Jahr 2005 (in Berlin und Brandenburg), unterschiedlich.

Ausgehend von den Bevölkerungsdaten ist im früheren Bundesgebiet bis 2010 mit einem Rückgang der Schulanfängerzahlen von 6,5% zu rechnen, in den neuen Ländern werden die gestiegenen Geburtenzahlen der letzten Jahre zu etwas höheren Einschulungszahlen von 0,1% führen.

Der überwiegende Teil der Schulanfänger im Schuljahr 2006/2007 begann seine Schullaufbahn in Grundschulen (95,5%).

Anmerkungen

Keine Verweise auf die Quelle.

Sichter
Hindemith

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki