Fandom

VroniPlag Wiki

Jhe/022

< Jhe

31.268Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Botulinumtoxin- A in der Behandlung neurogener Blasenfunktionsstörungen bei Kindern und Jugendlichen unter besonderer Berücksichtigung von Botulinumtoxin- A Antikörpern bei Therapieversagern

von Dr. Jacqueline Herholz

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende
[1.] Jhe/Fragment 022 01 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2014-07-25 05:44:45 Singulus
Fragment, Gesichtet, Jhe, SMWFragment, Schulte-Baukloh 2008, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Hindemith
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 22, Zeilen: 1 ff. (komplett)
Quelle: Schulte-Baukloh 2008
Seite(n): 31, Zeilen: 1 ff.
o Magen-Darm-Trakt: Hier sind alle fünf Subtypen zu finden. Obwohl M2 zahlenmäßig überwiegt, ist hauptsächlich M3 an der cholinergen Kontraktion beteiligt. Damit verringert die für die Blase gewünschte M3-Blockade wahrscheinlich die Dickdarmmotilität.

o Auge: Im menschlichen Auge finden sich alle fünf Subtypen (M3: 60 bis 75%).

o Herz: Der M2- Rezeptor überwiegt im Herzen funktional und steuert die parasympathisch gesteuerte Bradykardie.

o Zentrales Nervensystem: Hier kommen alle fünf Subtypen mit unterschiedlicher Verteilung vor. Die wichtigste Funktion postsynaptischer M1-Rezeptoren besteht in der Übertragung cholinerger Effekte auf kognitive Vorgänge, insbesondere auf das Gedächtnis.

o Magen- Darm- Trakt: Hier sind alle fünf Subtypen zu finden. Obwohl M2 zahlenmässig überwiegt, ist hauptsächlich M3 an der cholinergen Kontraktion beteiligt. Damit verringert die für die Blase gewünschte M3- Blockade wahrscheinlich die Dickdarmmotilität.

o Auge: Im menschlichen Auge finden sich alle fünf Subtypen (M3: 60 bis 75%).

o Herz: Der M2- Rezeptor überwiegt im Herzen funktional. Er steuert die parasympathisch gesteuerte Bradykardie.

o Zentrales Nervensystem: Alle fünf Subtypen kommen hier mit unterschiedlicher Verteilung vor. Die wichtigste Rolle der postsynaptischen M1- Rezeptoren liegt in der Übertragung cholinerger Effekte auf die kognitiven Funktionen, insbesondere auf das Gedächtnis.

Anmerkungen

Ein Verweis auf die Quelle fehlt.

Sichter
(Hindemith), SleepyHollow02


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Singulus, Zeitstempel: 20140725054517

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki