Fandom

VroniPlag Wiki

Jhe/040

< Jhe

31.349Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Botulinumtoxin- A in der Behandlung neurogener Blasenfunktionsstörungen bei Kindern und Jugendlichen unter besonderer Berücksichtigung von Botulinumtoxin- A Antikörpern bei Therapieversagern

von Dr. Jacqueline Herholz

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende
[1.] Jhe/Fragment 040 01 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2014-08-20 21:10:55 Singulus
Fragment, Gesichtet, Jhe, SMWFragment, Schulte-Baukloh 2008, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Hindemith
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 40, Zeilen: 1 ff. (komplett)
Quelle: Schulte-Baukloh 2008
Seite(n): 57, Zeilen: 1 ff.
Jhe 40a diss.png

Abb 5.3. Häufigkeit einer hyper- und hypoaktiven Detrusor- und Sphinkterfunktion bei Kindern mit MMC in unserer Klinik (Schemazeichnung nach Prof. H. Madersbacher)

Diesen Befunden Rechnung tragend gehören auch Neugeborene mit einem – nach chirurgischer Sanierung der MMC – zunächst unauffälligen urodynamischen und neurourologischen Befund strikt in ein neurourologisches Followup, finden sich doch bei mindestens 32% dieser Kinder im mittleren Followup von 9,1 Jahren eine diesbezügliche Verschlechterung [57], die häufig durch ein Tethered Cord Syndrom verursacht sind. Nach Korrektur desselben zeigt sich in mehreren Studien eine Verbesserung der Blasenfunktion in 35-62% der Fälle, eine Verschlechterung in nur 5-13%. Eine Normalisierung ist jedoch nur in 25% der Fälle zu beobachten [58-62]. Als prognostisch positive Faktoren im Rahmen eines Untetherings haben sich neben einem jungen Alter zum Zeitpunkt der Lyse das Fehlen urologischer oder neurologischer Symptome erwiesen [62].


57. Tarcan, T., et al., Long-term followup of newborns with myelodysplasia and normal urodynamic findings: Is followup necessary? J Urol, 2001. 165(2): p. 564-7.

58. Abrahamsson, K., I. Olsson, and U. Sillen, Urodynamic findings in children with myelomeningocele after untethering of the spinal cord. J Urol, 2007. 177(1): p. 331-4; discussion 334.

59. Guerra, L.A., et al., Outcome in patients who underwent tethered cord release for occult spinal dysraphism. J Urol, 2006. 176(4 Pt 2): p. 1729-32.

60. Hsieh, M.H., et al., The effects of detethering on the urodynamics profile in children with a tethered cord. J Neurosurg, 2006. 105(5 Suppl): p. 391-5.

61. Tarcan, T., et al., Does surgical release of secondary spinal cord tethering improve the prognosis of neurogenic bladder in children with myelomeningocele? J Urol, 2006. 176(4 Pt 1): p. 1601-6; discussion 1606.

62. Kang, H.S., et al., Prognostic factors affecting urologic outcome after untethering surgery for lumbosacral lipoma. Childs Nerv Syst, 2006. 22(9): p. 1111-21.

Jhe 40a source.png

Abb7.1. Häufigkeit einer hyper- und hypoaktiven Detrusor- und Sphinkterfunktion bei Kindern mit MMC

Selbst Neugeborene mit einem – nach chirurgischer Sanierung der MMC – unauffälligen urodynamischen und neurourologischen Befund gehören strikt in ein neurourologisches Follow-up, zeigen doch mindestens 32% der Kinder im mittleren Follow-up von 9,1 Jahren eine diesbezügliche Verschlechterung (Tarcan et al., 2001), häufig verursacht durch ein Tethered- cord Syndrom; nach Korrektur eines tethered cord findet sich in mehreren Studien eine Verbesserung der Blasenfunktion in 35-62%, eine Verschlechterung in nur 5-13%, jedoch in nur 25% d. F. kommt es zu einer Normalisierung (Abrahamsson et al., 2007; Guerra et al., 2006; Hsieh et al., 2006; Kang et al., 2006; Tarcan et al., 2006). Ein junges Alter zum Zeitpunkt der Lyse sowie das Fehlen urologischer oder neurologischer Symptome erwiesen sich als prognostisch positive Faktoren im Rahmen eines Untetherings (Kang et al., 2006).

Anmerkungen

Ein Verweis auf die Quelle fehlt.

Sichter
(Hindemith), SleepyHollow02


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Singulus, Zeitstempel: 20140820211133

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki