Fandom

VroniPlag Wiki

Jhe/Fragment 074 01

< Jhe

31.385Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Hindemith
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 74, Zeilen: 1ff (komplett)
Quelle: Schulte-Baukloh 2008
Seite(n): 87, 90, 91, Zeilen: 87: 9ff; 90: 17ff; 91:1ff
o Andere BoNT/A Präparate

Akbar et al ([148] berichten über ihre Erfahrungen nach 3 BoNT/A Injektionen u.a. bei 19 Kindern (mittleres Alter 9,9; Range 1,5-15 Jahre) mit neurogener Blasenfunktionsstörung mit dem Präparat Dysport®. Die Injektionen fanden alle 7,8 – 8.0 Monate statt. Die Dosierung bei diesem Präparat betrug 150-400U Gesamtdosis (20U/kgKG). Nebenwirkungen (allgemeine Muskelschwäche) traten nur bei erwachsenen Patienten auf. Der maximale Detursordurck [sic] sank (Werte vor/ nach 1. / nach 2. / nach 3. Injektion, jeweils signifikant <0,001) von 66,1 cmH2O auf 46,8 cmH2O, 46,4 cmH2O und 40,6 cmH2O. Die maximale Blasenkapazität erhöhte sich von 180,6 ml auf 290,4 ml, 292,7 ml und 346,8 ml.

o Wiederholte BoNT/A Injektionen

Die Ergebnisse wiederholter BoNT/A Injektionen bei Erwachsenen untersuchten erstmals Grosse et al [36, 76]: sie berichteten über die Ergebnisse nach 2 Injektionen (n=47), 3 Injektionen (n=13), 4 Injektionen (n=4) und 5 Injektionen (n=1). Die Autoren fanden signifikante Verbesserungen nach der ersten Injektion, nach drei oder weiteren Injektionen waren die Fallzahlen für eine statistisch eindeutige Aussage zu klein. Dennoch, sie konnten tendenziell Verbesserungen der Blasenfunktion auch nach der dritten (und auch noch nach weiteren) Behandlun[gen feststellen, und sie fanden kein Nachlassen der Wirkung nach wiederholten Injektionen.]


36. Grosse, J., G. Kramer, and M. Stohrer, Success of repeat detrusor injections of botulinum a toxin in patients with severe neurogenic detrusor overactivity and incontinence. Eur Urol, 2005. 47(5): p. 653-9.

76. Amark, P., et al., Pharmacokinetics and effects of intravesical oxybutynin on the paediatric neurogenic bladder. Br J Urol, 1998. 82(6): p. 859-64.

148. Akbar, M., et al., Repeated botulinum-A toxin injections in the treatment of myelodysplastic children and patients with spinal cord injuries with neurogenic bladder dysfunction. BJU Int, 2007. 100(3): p. 639-45.

7.3.7. Wiederholte BoNT/A Injektionen

[...] Zum Zeitpunkt unserer Publikation hatte lediglich eine Studie ebenso Patienten nach wiederholten Injektionssitzungen untersucht, allerdings bei Erwachsenen: Grosse et al. (Grosse et al., 2005) berichteten über die Ergebnisse nach 2 Injektionen (n=47), 3 Injektionen (n=13), 4 Injektionen (n=4) und 5 Injektionen (n=1). Die Autoren fanden signifikante Verbesserungen nach der ersten Injektion, nach drei oder weiteren Injektionen waren die Fallzahlen für eine statistisch eindeutige Aussage zu klein. Dennoch, sie konnten tendenziell Verbesserungen der Blasenfunktion auch nach der dritten (und auch noch nach weiteren) Behandlungen feststellen, und sie fanden kein Nachlassen der Wirkung nach wiederholten Injektionen.

[Seite 90]

7.3.8.3. Dysport ähnlich gut wirksam: In einer oben bereits erwähnten Publikation berichten Akbar et al. ((Akbar et al., 2007) über ihre Erfahrungen nach 3 BoNT/A Injektionen u.a. bei 19 Kindern (mittleres Alter 9,9; Range 1,5-15 Jahre) und neurogener Blasenfunktionsstörung mit dem Präparat Dysport®. Die Injektionen fanden alle 7,8 – 8.0 Monate statt. Die Dosierung bei diesem Präparat betrug 150-400U Gesamtdosis (20U/kgKG). Nebenwirkungen (allgemeine Muskelschwäche) traten nur bei erwachsenen Patienten auf. Der maximale Detursordruck sank (Werte vor/ nach1.ter/ nach 2.ter/ nach 3.ter Injektion, jeweils signifikant

[Seite 91]

<0,001) von 66,1 cmH2O auf 46,8 cmH2O, 46,4 cmH2O und 40,6 cmH2O. Die maximale Blasenkapazität erhöhte sich von 180,6 ml auf 290,4ml, 292,7ml und 346,8 ml.

Anmerkungen

Ein Verweis auf die Quelle fehlt

Sichter
(Hindemith) Schumann

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki