Fandom

VroniPlag Wiki

Jhg/Fragment 068 01

< Jhg

31.340Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Hindemith
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 68, Zeilen: 1-11
Quelle: Brock 2003
Seite(n): 59, Zeilen: 7 ff.
[Zusätzlich wirkt] Aprotinin antiinflammatorisch. Bei Rezidiveingriffen ist zu bedenken, dass Aprotinin auch allergische Reaktionen auslösen kann, so dass zunächst eine subkutane Testung erfolgen sollte. Die intraoperativen Blutverluste lassen sich durch subtile Blutstillung veringern. Hier hat sich der Einsatz von Fibrinklebern, Cellulose-Gaze, Kollagen- und Gelantineschwämmen bewährt (69).

Ein nicht medikamentöses Verfahren zur Vermeidung intraoperativer Blutverluste ist die Aufbereitung des Wundblutes. Die maschinelle Wiederaufbereitung des Wundblutes wird mit einem diskontinuierlichen Verfahren praktiziert und ist somit für Zeugen Jehovas nicht akzeptabel, da die geforderte Kontinuität zwischen Entnahme- und Retransfusionsstelle nicht gewährleistet werden kann.


69. Schmid C, Krempel S, Scheld HH (2002) Jehova`s Witnesses – How to encounter the transfusion issue. Thorac Cardiov Surg 50: 380-383

Zusätzlich wirkt Aprotinin antiinflammatorisch. Bei Rezidiveingriffen ist zu bedenken, dass Aprotinin auch allergische Reaktionen auslösen kann, sodass zunächst eine subkutane Testung erfolgen sollte. Die intraoperativen Blutverluste müssen durch subtile Blutstillung veringert werden. Hier hat sich der Einsatz von Fibrinklebern, Cellulose-Gaze, Kollagen- und Gelantineschwämmen bewährt (71).

Nicht medikamentöse Verfahren zur Vermeidung intraoperativer Blutverluste liegen in der Aufbereitung des Wundblutes. Die maschinelle Wiederaufbereitung des Wundblutes ist mit einem diskontinuierlichem und einem kontinuierlichen Verfahren möglich. Für Zeugen Jehovas ist ausschließlich das kontinuierliche Verfahren akzeptabel, da nur mit dem C.A.T.S. die geforderte Kontinuität zwischen Entnahme- und Retransfusionsstelle gewährleistet werden kann.


71. Schmid C, Krempel S, Scheld HH (2002) Jehova`s Witnesses – How to encounter the transfusion issue. Thorac Cardiov Surg 50: 380-383

Anmerkungen

Ein Verweis auf die Quelle fehlt.

Sichter
(Hindemith), SleepyHollow02

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki