Fandom

VroniPlag Wiki

Jkr/018

< Jkr

31.357Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Der Kosovo-Konflikt. Vorgeschichte, Verlauf und Perspektiven. Zur Stabilisierung einer Krisenregion

von Jakob Kreidl

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende
[1.] Jkr/Fragment 018 06 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2013-04-03 07:47:35 Hindemith
Fragment, Gesichtet, Jkr, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Spillmann 1999, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Hood
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 18, Zeilen: 6-14
Quelle: Spillmann 1999
Seite(n): 1 (Internetquelle), Zeilen: -
Das Verhalten des Westens war in keinem der Konflikte auf dem Balkan, das Kosovo eingeschlossen, von einer konsequenten, langfristig angelegten Strategie bestimmt. Die NATO reagierte nur widerwillig, einer Feuerwehr nicht unähnlich, die den Brand zu löschen versucht, bei dessen Entfachung sie zuerst zugeschaut hatte. Die Probleme der Region wurden immer partiell und zu spät angegangen. Nicht erst in der Rückschau betrachtet wurde bei der Erarbeitung des Friedensvertrags von Dayton im Jahr 1995 eine historische Chance vertan: Das Kosovo-Problem, welches offenkundig dringend einer Lösung bedurfte, wurde ausgeklammert. Das Verhalten des Westens war in keinem der Konflikte auf dem Balkan, Kosovo eingeschlossen, von einer konsequenten und auf Langfristigkeit ausgelegten Strategie geleitet. Die NATO reagierte stets nur widerwillig, einer Feuerwehr nicht unähnlich, die den Brand zu löschen versucht, dessen Entfachung sie zugeschaut hatte.

[...]

Die Probleme der Region wurden, meist aus realpolitischer Räson, immer singulär angegangen; der Friedensvertrag von Dayton von 1995 ist dafür ein gutes Beispiel. In Rücksichtnahme auf den in Bosnien zu sichernden Frieden wurde von den westlichen Mächten wider besseres Wissen der sich damals bereits abzeichnende Kosovo-Konflikt aus dem Befriedungsprozeß ausgeklammert. Nicht erst in der Rückschau betrachtet wurde damals eine historische Chance vertan: daß das Kosovo-Problem dringend einer Lösung bedurfte, wußte man schon damals.

Anmerkungen

Ein Quellenverweis fehlt.

Sichter
Hindemith


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Hindemith, Zeitstempel: 20130403074845

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki