Fandom

VroniPlag Wiki

Jkr/Fragment 031 06

< Jkr

31.354Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Hindemith
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 31, Zeilen: 6-22
Quelle: Jurekovic 2003
Seite(n): 62, 66, Zeilen: 62: 11-17; 66: 5-19
Nach der erfolgreichen NATO-Militäroperation „Allied Force“ von März bis Juni 1999, die Belgrad zum Einlenken zwang, wurden im Kosovo im Juni 1999 die unter dem Kommando der NATO stehende militärische Sicherheitspräsenz KFOR und die Zivilverwaltung der Vereinten Nationen UNMIK installiert. KFOR wird seither als Grenzschutztruppe sowie zur Gewährleistung der Inneren Sicherheit, insbesondere zur Bekämpfung der organisierten Kriminalität, zum Schutz serbischer Kulturgüter und für die Sicherheit nationaler Minderheiten eingesetzt. UNMIK hat die Vollmachten eines Protektoratsregimes und soll das Kosovo zu einer „substanziellen Autonomie“ hinführen. Es ist jedoch völlig offen, welchen Gehalt diese Autonomie tatsächlich haben wird und in welchem staatlichen Rahmen sie angewendet werden soll. Die Aufgaben von UNMIK, an der neben der UNO als Hauptorganisationen auch die OSZE und die EU beteiligt sind, leiten sich von der Resolution 1244 des UN-Sicherheitsrates vom Juni 1999 ab. Sie umfassen die Ausübung der Polizei- und Rechtsgewalt, die Ausübung der zivilen Verwaltung, die Unterstützung des Demokratisierungsprozesses und den Aufbau politischer Institutionen sowie den Bereich Wiederaufbau der zerstörten Infrastruktur und die ökonomische Entwicklung. [Seite 62]

Nach der erfolgreichen NATO-Militäroperation »Allied Force« (März-Juni 1999), die Belgrad zum Einlenken zwang4, wurde im Kosovo im Juni 1999 eine UNO-Verwaltung installiert (United Nations Interim Administration Mission in Kosovo/UNMIK). Sie hat die Vollmachten eines Protektoratsregimes und soll das Kosovo hin zu einer »substanziellen Autonomie« führen. Es ist jedoch völlig offen, welchen Gehalt diese Autonomie tatsächlich haben wird und in welchem staatlichen Rahmen sie angewendet werden soll.

[Seite 66]

Die Aufgaben von UNMIK, an der neben der UNO als Hauptorganisation auch die OSZE und die EU beteiligt sind, leiten sich von der Resolution 1244 des UNO-Sicherheitsrates von Juni 1999 ab und umfassen hauptsächlich folgende Bereiche:

  • Ausübung der Polizei- und Rechtsgewalt (UNO-Verantwortung)
  • Ausübung der zivilen Verwaltung (UNO-Verantwortung)
  • Demokratisierungsprozess und Aufbau politischer Institutionen (OSZEVerantwortung)
  • Wiederaufbau und ökonomische Entwicklung (EU-Verantwortung)

Die Hauptaufgabe der KFOR besteht nach der Kontrolle des serbischen Truppen-Abzugs im Juni 1999 vor allem darin, einen neuerlichen Einmarsch serbischer Polizei- und Streitkräfte in das Kosovo zu verhindern. Des Weiteren wird KFOR auch als Grenzschutztruppe sowie zur Gewährleistung der inneren Sicherheit (Bekämpfung der organisierten Kriminalität, Schutz nationaler Minderheiten) eingesetzt.


4 Eine ausführliche Analyse des politischen und militärischen Verlaufs des Krieges im Kosovo bieten die Beiträge in: Erich Reiter (Hg.): Der Krieg um das Kosovo 1998/99. Mainz 2000.

Anmerkungen

Ein Quellenverweis fehlt.

Sichter
(Hindemith), WiseWoman

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki