Fandom

VroniPlag Wiki

Jkr/Fragment 067 08

< Jkr

31.377Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion2 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
KeineWertung
Bearbeiter
Hood
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 67, Zeilen: 8-15
Quelle: Reuter 1998
Seite(n): 203, Zeilen: 0
Auch der EU und den USA wurde zum Vorwurf gemacht, sie hätten es versäumt, das Kosovo-Problem auf die Tagesordnung zu setzen, als die Zeit dafür reif war. Zum einen seien nach der Bundesverfassung Ex-Jugoslawiens von 1974 die beiden autonomen Provinzen Kosovo und Vojvodina innerhalb Serbiens den sechs Republiken gleichgestellt gewesen und hätten insofern auch von der Schiedskommission der EU als souveräne Teile der Föderation anerkannt werden können. Auf dieser Grundlage hätte ihnen das Recht zuerkannt werden können, einen eigenen Staat zu bilden. 124

124 Reuter, a.a.O. (Anm. 103), S. 203

Die internationale Gemeinschaft - Europäische Union und USA - hat es versäumt, das Kosovo-Problem auf die Tagesordnung zu setzen, als die Zeit dafür reif war. Bei den Jugoslawien-Konferenzen, die 1991 in Den Haag begannen und 1995 in Dayton endeten, wurde das Kosovo-Problem unter den Teppich gekehrt. Die internationale Gemeinschaft sah souverän über die Tatsache hinweg, daß Jugoslawien laut gültiger Bundesverfassung von 1974 nicht aus sechs, sondern aus acht konstitutiven Einheiten bestand. Die beiden autonomen Provinzen - Kosovo und Vojvodina - waren den sechs Republiken de facto gleichgestellt. Wie diese hatten sie ein Vetorecht bei der Gesetzgebung und wie diese besetzten sie im Rotationsverfahren das Amt des jugoslawischen Staatspräsidenten und des Parteichefs auf Bundesebene. Die Schiedskommission der Europäischen Gemeinschaft unter dem Vorsitz von Robert Badinter erkannte die autonomen Provinzen Kosovo und Vojvodina nicht als souveräne Teile der Föderation an und billigte ihnen folglich nicht das Recht zu, einen eigenen Staat zu bilden.
Anmerkungen

Die Quelle ist zwar angegeben, die inhaltlichen und wörtlichen Übereinstimmungen sind jedoch nicht exakt in ihrem Umfang kenntlich gemacht.

Der Text stammt aber mutmaßlich aus einer anderen Quelle, siehe Jkr/Fragment 067 01.

Sichter

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki