Fandom

VroniPlag Wiki

Jkr/Fragment 176 10

< Jkr

31.285Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Hindemith
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 176, Zeilen: 10-13, 15-24, 103-104
Quelle: Gustenau Feichtinger 2000
Seite(n): 477, Zeilen: 32ff
Zu den Lehren, die aus dem Luftkrieg zu ziehen sind, zählt einmal mehr der Nachweis, dass allein mit Luftstreitkräften Konflikte wie der im Kosovo nicht wirklich beherrschbar sind. Der rigorose Verzicht auf Bodentruppen war zwar politisch verständlich, aber militärisch überaus problematisch. [...] Es zeigte sich auch das konzeptionelle Problem der ausschließlichen Luftkriegsführung insbesondere im Rahmen der asymmetrischen Konstellation, wie sie für diesen Konflikt kennzeichnend war. Die Luftoperation wurde von den jugoslawischen Streit- und Sicherheitskräften einfach unterlaufen, da letztere aufgrund ihres taktischen Verhaltens gegen Luftangriffe weitgehend resistent waren. Seitens der NATO wurde nicht auf einen kombinierten Einsatz von Teilstreitkräften gesetzt, der aufgrund der aufeinander abgestimmten Nutzung der jeweiligen Kapazitäten den optimalen Erfolg einer militärischen Operation erbringen würde.386

386 Holger H. Mey, Der Kosovo-Konflikt. Eine vorläufige Analyse, in: Soldat und Technik 10/1999, S. 590

Zu den Lehren, die aus dem NATO-Luftkrieg zu ziehen sind, zählt einmal mehr der Nachweis, dass abgestützt ausschließlich auf Luftkriegsmittel Konflikte wie dieser nicht wirklich beherrschbar sind. Der rigorose Verzicht auf Bodentruppen war zwar politisch verständlich, aber militärisch nichts desto weniger problematisch. So zeigte sich das konzeptionelle Problem der ausschließlichen Luftkriegsführung insbesondere im Rahmen der asymmetrischen Konstellation, wie sie für diesen Konflikt kennzeichnend war: Die NATO-Luftoperation wurde von den jugoslawischen Streit- und Sicherheitskräften in Kosovo einfach unterlaufen, da letztere aufgrund ihres taktischen Verhaltens gegen Luftangriffe weitgehend resistent waren. Auch wurde das Prinzip der >jointness< vernachlässigt, also der kombinierte Einsatz der Teilstreitkräfte, der aufgrund der aufeinander abgestimmten Nutzung der jeweiligen Kapazitäten den optimalen Erfolg einer militärischen Operation sicher[stellen soll.29

29 Vgl. Holger H. Mey, Der Kosovo-Konflikt. Eine vorläufige Analyse, Soldat und Technik 10/1999, S. 590.]

Anmerkungen

Ein Quellenverweis fehlt

Sichter
(Hindemith), Graf Isolan

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki