Fandom

VroniPlag Wiki

Jkr/Fragment A326 03

< Jkr

31.359Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 326, Zeilen: 3ff
Quelle: Reiter Selten Anhang 2003
Seite(n): 3-4, Zeilen: 3:40-41 - 4:1-31
1996 Die „Befreiungsarmee des Kosovo“ (UÇK) macht mit ersten Anschlägen auf serbische Polizeistationen auf sich aufmerksam.

Febr./März 1998 Erste größere Offensive der serbischen Sonderpolizei in Drenica; etwa 80 Albaner, größtenteils Zivilisten, werden dabei getötet. Die Balkan-Kontaktgruppe wird im Kosovo-Konflikt aktiv.

22.3.1998 Inoffizielle Parlaments- und Präsidentschaftswahlen im Kosovo. Neuerlicher Sieg Rugovas und seiner LDK. Das Geschehen wird jedoch vom militärischen Kampf der UÇK bestimmt. Die Repressionen der serbischen Sonderpolizei nehmen zu.

31.3.1998 UN-Resolution 1160; serbische Sicherheitskräfte und UÇK werden gleichermaßen für die militärische Eskalation verantwortlich gemacht.

8.6.1998 Die EU beschließt ein Einfrieren der jugoslawischen Auslandsguthaben. Die USA schließen sich am 10. Juni an.

Juli/August 1998 Zerschlagung des UÇK-Kerngebietes mit dem Zentrum Mališevo durch serbische Truppen.

Sept. 1998 Als Folge der Kampfhandlungen vergrößert sich die Zahl der albanisch-kosovarischen Flüchtlinge auf 265.000, davon ca. 170.000 Binnenflüchtlinge

23.9.1998 UN-Resolution 1199; es wird ein sofortiger Waffenstillstand zwischen den Konfliktparteien gefordert; der serbischen Regierung wird mit „weiteren Maßnahmen“ gedroht. Intensivierung der Diskussion über die rechtliche Legitimierung eines militärischen Eingreifens in den Konflikt.

24.9.1998 Der NATO-Rat in Brüssel beschließt das „Activation Warning“ (ACTWARN).

4.10.1998 Der jugoslawische Verteidigungsrat erklärt, das „Land mit allen Mitteln gegen NATO-Angriffe verteidigen“ zu wollen.

12.10.1998 Der NATO-Rat erlässt die „Aktivation [sic!] Order" (ACTORD).

13.10.1998 Holbrooke-Milošević-Vereinbarung; Milošević lenkt vorerst ein: Kosovo-Verifikation-Mission (KVM) der OSZE und NATO-Luftüberwachung zur Kontrolle des serbischen Teilabzugs und der Flüchtlingsrückkehr.

[Seite 3]

Frühjahr 1996 Die „Befreiungsarmee des Kosovo“ (UÇK) macht mit ersten Anschlägen auf serbische Polizeistationen auf sich aufmerksam.

[Seite 4]

Ende Februar/Anfang März 1998 Erste größere Offensive der serbischen Sonderpolizei in Drenica: etwa 80 Albaner (größtenteils Zivilisten) werden dabei getötet. Die Balkan-Kontaktgruppe wird im Kosovo-Konflikt aktiv.

22.3.1998 Neuerlicher Sieg Rugovas und seiner LDK bei den Parlaments- und Präsidentschaftswahlen; die UÇK wird jedoch zusehends zum bestimmenden Faktor.

31.3.1998 UNO-Resolution 1160; serbische Sicherheitskräfte und UÇK werden gleichermaßen für die militärische Eskalation verantwortlich gemacht.

23.4.1998 94,7 Prozent der (ausschließlich serbischen) Wähler sprechen sich in einem Referendum gegen eine internationale Vermittlung im Kosovo-Konflikt aus.

8.6.1998 Die EU beschließt ein Einfrieren der jugoslawischen Auslandsguthaben.

10.6.1998 Die USA schließen sich den EU-Sanktionen an.

15.6.1998 Die NATO führt in Mazedonien und Albanien Luftmanöver durch („Determined Falcon“).

Juli/August 1998 Zerschlagung des UÇK-Kerngebietes mit dem Zentrum Mališevo durch serbische Truppen.

Mitte September 1998 Als Folge der Kampfhandlungen vergrößert sich die Zahl der albanisch-kosovarischen Flüchtlinge auf 265000 (davon ca. 170000 Binnen-Flüchtlinge).

23.9.1998 UNO-Resolution 1199; es wird ein sofortiger Waffenstillstand zwischen den Konfliktparteien gefordert; der serbischen Regierung wird mit „weiteren Maßnahmen“ gedroht. Intensivierung der Diskussion über die rechtliche Legitimierung eines militärischen Eingreifens in den Konflikt.

24.9.1998 Die NATO beschließt „Activation Warning“.

4.10.1998 Der jugoslawische Verteidigungsrat erklärt, das „Land mit allen Mitteln gegen NATO-Angriffe verteidigen“ zu wollen.

8.10.1998 Die Verhängung der Pressezensur in Serbien wird mit der „Verhinderung von Angst, Panik und Defätismus“ gerechtfertigt.

12.10.1998 Die NATO erteilt die „Activation Order“ und ist zu einer Luftoperation gegen Jugoslawien bereit.

13.10.1998 Holbrooke-Milošević-Abkommen; Slobodan Milošević lenkt vorerst ein: OSZE Verifikations-Mission und NATO-Luftüberwachung zur Kontrolle des serbischen Teilabzugs und der Flüchtlingsrückkehr.

Anmerkungen

weitgehend identisch, ohne dass eine Quelle genannt würde.

Sichter
(Graf Isolan), Hindemith

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki