Fandom

VroniPlag Wiki

Jkr/Fragment A328 01

< Jkr

31.354Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 328, Zeilen: 1-9, 11-31
Quelle: Reiter Selten Anhang 2003
Seite(n): 5, 6, Zeilen: 5: 20-41; 6: 1-7
5.6.1999 In Mazedonien beginnen die Verhandlungen zwischen der NATO und den serbischen Sicherheitskräften über den serbischen Abzug aus dem Kosovo.

9.6.1999 Unterzeichnung des „Militärisch-Technischen Abkommens“ (MTA) in Kumanovo über den geordneten und verifizierbaren Rückzug der serbischen Truppen aus dem Kosovo sowie der Stationierung der NATO-geführten Friedenstruppe Kosovo-Force (KFOR).

10.6.1999 Die NATO setzt ihre Luftangriffe gegen die BR Jugoslawien aus. Die UN-Resolution 1244 erteilt das Mandat für die Implementierung des MTA und des „Ahtisaari-Friedensplans“. Beginn des Abzugs der jugoslawischen Streitkräfte aus dem Kosovo.

12.6.1999 Die ersten KFOR-Einheiten treffen im Kosovo ein.

20.6.1999 Nach dem vollständigen Abzug der serbischen Truppen aus dem Kosovo erklärt die NATO die Operation „Allied Force“ für beendet. Die UÇK stimmt ihrer Entwaffnung zu.

Juli/August 1999 Ein Großteil der vertriebenen und geflüchteten Albaner kehrt in das Kosovo zurück. Es kommt zu Racheakten gegen Serben und andere Nichtalbaner. Die UN-Zivilverwaltung UNMIK nimmt ihre Arbeit auf.

November 1999 Die albanische Geuerilla [sic] UÇPMB beginnt im demilitarisierten Grenzbereich Südserbiens zum Kosovo mit Anschlägen gegen serbische Einrichtungen.

5.10.2000 In Belgrad kommt es zum politischen Umbruch: Der autoritär regierende jugoslawische Staatspräsident Milošević wir [sic] in Folge gefälschter Ergebnisse bei der jugoslawischen Präsidentschaftswahl durch Demonstrationen gestürzt. Neuer Präsident wird Vojislav Kostunica.

28.10.2000 Erste Kommunalwahlen im Kosovo nach dem Abzug der serbischen Truppen.

23.12.2000 Die serbische Opposition siegt auch bei den serbischen Parlamentswahlen. Neuer serbischer Ministerpräsident wird der westlich orientierte Politiker Zoran Djindjić.

Februar 2001 Beginn der bürgerkriegsähnlichen Unruhen in Mazedonien. Die albanische Guerilla wird vom Kosovo aus mit Waffen versorgt.

15.5.2001 Das Kosovo erhält einen „Verfassungsrahmen für eine provisorische Selbstverwaltung“.

[Seite 5, Zeilen 20-41]

5.6.1999 In Mazedonien beginnen die Verhandlungen zwischen der NATO und den serbischen Sicherheitskräften über den serbischen Abzug aus dem Kosovo.

9.6.1999 Unterzeichnung des „militärisch-technischen Abkommens“ über den geordneten und verifizierbaren Rückzug der serbischen Truppen aus dem Kosovo sowie die Stationierung der NATO-geführten Friedenstruppe Kosovo-Force (KFOR).

10.6.1999 Die NATO setzt ihre Luftangriffe gegen die BR Jugoslawien aus. Die UNO-Resolution 1244 erteilt das Mandat für die Implementierung des „militärisch-technischen Abkommens“ und des „Ahtisaari-Friedensplanes“.

12.6.1999 Die ersten von insgesamt 40 000 KFOR-Soldaten treffen im Kosovo ein.

20.6.1999 Nach dem vollständigen Abzug der serbischen Truppen aus dem Kosovo erklärt die NATO die Operation „Allied Force“ für beendet. Die UÇK stimmt ihrer Entwaffnung zu.

Juli/August 1999 Ein Großteil der vertriebenen und geflüchteten Albaner kehrt in das Kosovo zurück. Es kommt zu Racheakten gegen Serben und andere Nichtalbaner. Die UNO-Protektoratsverwaltung (United Nations Interim Administration Mission in Kosovo – UNMIK) nimmt ihre Arbeit auf.

November 1999 Die albanische Guerilla UÇPMB beginnt im demilitarisierten Grenzgebiet Südserbiens zum Kosovo mit Anschlägen gegen serbische Einrichtungen.

5.10.2000 In Belgrad kommt es zum politischen Umbruch: Der autoritär regierende jugoslawische Staatspräsident Milošević wird in Folge gefälschter Ergebnisse bei der jugoslawischen Präsidentschaftswahl durch Demonstrationen gestürzt. Neuer Präsident wird Vojislav Koštunica.

[Seite 6, Zeilen 1-7]

28.10.2000 Erste Kommunalwahlen im Kosovo nach dem Abzug der serbischen Truppen.

23.12.2000 Die serbische Opposition siegt auch bei den serbischen Parlamentswahlen. Neuer serbischer Ministerpräsident wird der westlich orientierte Politiker Zoran Đinđić.

Februar 2001 Beginn der bürgerkriegsähnlichen Unruhen in Mazedonien. Die albanische Guerilla wird vom Kosovo aus mit Waffen versorgt.

Mitte Mai 2001 Das Kosovo erhält einen Verfassungsrahmen „für die provisorische Selbstverwaltung“.

Anmerkungen

Kein Hinweis auf eine Übernahme.

Sichter
(Graf Isolan), Guckar

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki