Fandom

VroniPlag Wiki

Jpm/316

< Jpm

32.633Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen
Christus medicus: Die Pastoral als Ort der spirituell-ganzheitlichen Heilung im Heiligen Geist

von Dr. Jesu-Paul Manikonda

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende
[1.] Jpm/Fragment 316 11 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-07-24 13:45:02 Fret
Fragment, Gesichtet, Jakob 2007c, Jpm, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Hindemith
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 316, Zeilen: 8-23
Quelle: Jakob_2007c
Seite(n): 20, Zeilen: 26-36
Im Rahmen des Heilungsgeschehens der Sünderin, die Jesu Füße mit ihrem Haar trocknete und sie mit Öl salbte, sagte er zu ihr: „Deine Sünden sind dir vergeben… Dein Glaube hat dir geholfen. Geh in Frieden!“ (Lk 7,50). Diese Aussage „Deine Sünden sind dir vergeben“ erfolgt, ohne dass körperliche Heilung geschieht und meint mehr als das körperliche Gesundwerden. Es geht um ein Heil- und Gesundwerden in Bezug auf mehrere Dimensionen des Lebens und ganz wesentlich um die Beziehung des Menschen zu Gott. Aus diesem Grund zielt Heilung auf mehr als bloß „Wellness“ und körperliche Gesundung. Jesus stellt eindeutig einen Zusammenhang zwischen Glaube und Heilung her und macht unmissverständlich deutlich, dass eine körperliche Heilung nicht nur um ihrer selbst willen erfolgt. Wer in Jesus nur einen Heiler für körperliche Erkrankungen und Erfüllung seiner Sehnsucht nach körperlicher Heilung und Wohlbefinden sieht, missversteht ihn und seine Botschaft vom Reich Gottes völlig. Die Heilungen Jesu brachten die Menschen mit der heilenden Kraft Gottes in Berührung und [...] Aber auch die Sünderin, die Jesus salbt und der er die Sünden vergibt, hört: „Dein Glaube hat dir geholfen“ (Lukas 7,50). Hier sagt Jesus diesen Satz, ohne dass eine körperliche Heilung erfolgt ist.

Auch dies zeigt: Wenn Jesus sagt: „Dein Glaube hat dir geholfen“, dann meint er mehr als das körperliche Gesundwerden. Es geht um ein Heilund Gesundwerden in Bezug auf mehrere Dimensionen des Lebens und es geht ganz wesentlich um die Beziehung des Menschen zu Gott.

Heilung zielt auf mehr als „Wellness“

Jesus stellt zwar eindeutig einen Zusammenhang her zwischen Glaube und Heilung. Aber er macht auch unmissverständlich deutlich: Eine körperliche Heilung erfolgt nicht um ihrer selbst willen. Wer in Jesus nur einen Heiler für körperliche Krankheiten sieht, missversteht ihn und seine Botschaft völlig.

Jesus bringt die Menschen mit der heilenden Kraft Gottes in Berührung.

Anmerkungen

Keine Quellenangabe trotz weitgehender inhaltlicher Übereinstimmung, inklusive Übernahme der konkreten biblischen Stelle. Hierbei findet sich nur beim lukanischen Beispiel eine leichte Ausweitung der Quelle; ansonsten weitgehend inhaltliche und wörtliche Übereinstimmung.

Sichter
(Hindemith), ArmDranBeinAb, fret

[2.] Jpm/Fragment 316 26 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-07-24 13:12:01 Graf Isolan
Fragment, Gesichtet, Jakob 2007, Jpm, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Hindemith
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 316, Zeilen: 26-37
Quelle: Jakob_2007
Seite(n): 49, Zeilen: 7-21
Obwohl die Kirchen in Europa zunehmend an Einfluss verlieren, darf man daraus nicht schließen, dass Spiritualität und Religiosität in unserer Welt an Bedeutung verlieren und bald ein vergessenes Phänomen sein würden. Gerade heute sind Menschen, die sich nach körperlicher und seelischer Heilung oder nach Heilung gestörter Beziehungen sehnen, auf der Suche nach heilungsfördernder Spiritualität. Viele suchen und finden Antworten auf ihre Bedürfnisse und Fragen bei östlichen Religionen und neuen religiösen Bewegungen. Sprechen auch christliche Gemeinden Menschen auf der Suche an, sind sie heilende Gemeinden, die Heimat und einen Bezugsrahmen geben? Die Menschen unserer Zeit binden sich nicht mehr deswegen an eine Religionsform, weil sie um ihr ewiges Heil bangen, sondern weil sie auf der Suche nach konkreter Hilfe für ihr Le-[ben hier und heute sind.] Man kann zwar sagen, die Kirchen verlieren in Europa zunehmend an Einfluss, darf daraus aber nicht den Schluss ziehen, Gott und die Religion würden in unserer Welt an Bedeutung verlieren und bald ein vergessenes Phänomen sein.

Gerade heute sind Menschen, die sich nach körperlicher und seelischer Heilung oder nach Heilung gestörter Beziehungen sehnen, offen für Gott und auf der Suche nach lebensfördernder Spiritualität. Viele suchen und finden Antworten auf ihre Bedürfnisse und Fragen bei östlichen Religionen und neuen religiösen Bewegungen. Sprechen auch unsere christlichen Gemeinden Menschen auf der Suche an, sind sie geeignet, Heimat und einen Bezugsrahmen zu geben, mit anderen Worten: Sind sie heilende Gemeinden?

Die Menschen unserer Zeit binden sich nicht mehr deswegen an eine Religionsform, weil sie um ihr ewiges Heil bangen, sondern weil sie auf der Suche nach konkreter Hilfe für ihr Leben hier und heute sind.

Anmerkungen

Kein Quellenverweis

Sichter
(Hindemith), ArmDranBeinAb


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Fret, Zeitstempel: 20120724134522

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki