Fandom

VroniPlag Wiki

Jpm/Fragment 029 09

< Jpm

31.388Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
Hindemith
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 29, Zeilen: 9-21
Quelle: Meyer 2005
Seite(n): 10, 11, Zeilen: 31-41, 1-2
Denn für sie bildet das Körperliche einen in sich geschlossenen Raum – ein kausales Netz, das sich selbst genug ist. Daher existieren keine Interaktionen mit Faktoren, die außerhalb des Netzes liegen: Es wirkt immer nur Körperliches auf Körperliches. Die eigentliche Bedeutung des Prinzips der kausalen Geschlossenheit, das seine Entsprechung im Gesetz von der Erhaltung der Energie findet, liegt darin, dass es Teil der naturwissenschaftlichen Methodologie ist und Handlungsanweisung enthält (von daher die Bezeichnung: Methodologischer Physikalismus). Die Handlungsanweisung lautet, dass wir zur Erklärung körperlicher Ereignisse nach Ursachen suchen müssen, die selbst wieder körperlich sind.6 Erklärungen, die auf etwas Nicht-Körperliches verweisen, z. B. spirituelle Kräfte, werden als unwissenschaftlich ausgeschlossen.

6 Meyer, O.: Leib-Seele-Problem und Medizin, 10.

Denn für diese bildet das Körperliche einen in sich geschlossenen Raum - ein kausales Netz, das sich selbst genug ist. Interaktionen mit Faktoren, die außerhalb des Netzes liegen [...] kann es daher nicht geben: Es wirkt immer nur Körperliches auf Körperliches.

Die eigentliche Bedeutung dieses Prinzips der kausalen Geschlossenheit, das seine Entsprechung im Gesetz von der Erhaltung der Energie findet, liegt darin, daß es Teil der naturwissenschaftlichen Methodologie ist und von daher eine Handlungsanweisung enthält.4 Diese Handlungsanweisung lautet, daß wir zur Erklärung körperlicher Ereignisse nach Ursachen suchen müssen, die selbst wieder körperlich sind. Erklärungen, die auf etwas Nicht-Körperliches verweisen, zum

[Seite 10]

Beispiel auf Geister, Dämonen oder spirituelle Kräfte, sind damit als unwissenschaftlich ausgeschlossen.


4 Man spricht deshalb auch von einem methodologischen Physikalismus

Anmerkungen

Die Quelle ist zwar genannt, aber der Umfang und der wörtliche Charakter der Übernahme wird dem Leser nicht vermittelt.

Die FN 4 der Quelle wird in den Fließtext übernommen.

Sichter
Hindemith, fret

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki