Fandom

VroniPlag Wiki

Jpm/Fragment 065 22

< Jpm

31.384Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Hindemith
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 65, Zeilen: 22-37
Quelle: Wikipedia Befreiungstheologie 2007
Seite(n): 1 (internet version), Zeilen: -
Der peruanische Theologe Gustavo Gutiérrez prägte den Begriff der Befreiungstheologie im Jahr 1972 in seinen Schriften Teologia de la liberación. Für die meist katholischen Befreiungstheologen ist das Zweite Vatikanische Konzil, das 1962 bis 1965 größere Reformen in der römisch-katholischen Kirche bewirkte, wichtige Inspirationsquelle. Sie beeinflussten über die Ökumene und christliche Basisgruppen den sozialkritischen Protestantismus. Bekannter Vertreter der lateinamerikanischen Befreiungstheologie ist L. Boff, katholischer Theologe und Menschenrechtsaktivist.

Einige deutsche Theologen versuchten ähnliche Ideen der Befreiungstheologie auch für die europäische Kirche geltend zu machen, wie z.B. H. Goldstein, H. Gollwitzer, E. Klinger (Würzburger katholischer Fundamentaltheologe, der davon überzeugt ist, dass die Theologie der Befreiung weltweit die einzige theologische Strömung ist, welche die Anliegen des II. Vatikanischen Konzils tatsächlich verwirklicht hat), E. Kräuter, J. B. Metz, J. Moltmann (lutherischer Theologe, vertritt den jüdisch-[christlichen Dialog als wesentlichen Beitrag zu einer ökumenischen Befreiungstheologie).]

Gustavo Gutiérrez, peruanischer Theologe, prägte den Begriff der Theologie der Befreiung im Jahr 1972 in seiner Schrift Teología de la liberación.[...] Eine wichtige Inspirationsquelle ist für die meist katholischen Befreiungstheologen das Zweite Vatikanische Konzil, das 1962-1965 größere Reformen in der römisch-katholischen Kirche einleitete. Sie haben über die Ökumene und christliche Basisgruppen auch in den sozialkritischen Protestantismus hineingewirkt.
  • Leonardo Boff: katholischer Theologe und Menschenrechtsaktivist.

[...]

Gerade in Deutschland haben einige prominente Theologen versucht, ähnliche Grundideen auch für die reichen Kirchen Europas geltend zu machen. Darunter sind:

  • [...]
  • [...]
  • Horst Goldstein
  • [...]
  • Helmut Gollwitzer [...]
  • [...]
  • [...]
  • Elmar Klinger: Würzburger katholischer Fundamentaltheologe, zeigt auf, dass die Theologie der Befreiung weltweit die einzige theologische Strömung ist, welche die Anliegen des 2. Vatikanischen Konzils tatsächlich verwirklicht hat.
  • [...]
  • Erwin Kräutler
  • Johann Baptist Metz: [...]
  • Jürgen Moltmann: lutherischer Theologe mit linkshegelianischem Ansatz, vertritt den jüdisch-christlichen Dialog als wesentlichen Beitrag zu einer ökumenischen Befreiungstheologie
Anmerkungen

Ein Quellenverweis fehlt

Sichter
(Hindemith), WiseWoman

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki