Fandom

VroniPlag Wiki

Jpm/Fragment 105 10

< Jpm

31.371Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
ÜbersetzungsPlagiat
Bearbeiter
KnallErbse
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 105, Zeilen: 10-31
Quelle: Hooper 2005
Seite(n): 9, Zeilen: online Version
In einer im Jahr 2005 publizierten Studie „Wenn Meditation gut ist, macht es Gott noch besser,“ wurden freiwillig an der Studie teilnehmende Studenten, unabhängig von ihrer Religionszugehörigkeit randomisiert und in drei Gruppen eingeteilt. Die Studenten, die an spiritueller Meditation teilnahmen,88 wurden angehalten, sich während der Meditation auf den Satz „Gott ist Liebe“ bzw. „Gott ist Friede“ zu konzentrieren. Die für säkulare Meditation eingeteilten Studenten konzentrierten sich auf den Satz „Ich bin glücklich“ bzw. „Ich bin froh“, während sich die dritte Gruppe einfach entspannte. Alle Probanden praktizierten die jeweils gruppenspezifische Technik zwei Wochen lang mindestens 20 Minuten täglich. Bei der Baseline- und Follow-up-Untersuchung führten die Probanden einen wissenschaftlichen, psychologischen Profiling-Test durch, der die Stimmung und Schmerzschwelle testete, indem geprüft wurde, wie lange die Probanden ihre Hände in 2 Grad Celsius kaltem Wasser halten konnten. Studenten, die die spirituelle Meditation praktizierten, zeigten im Vergleich zur Kontrollgruppe eine deutlich stärkere Angstminderung und konnten ihre Hände zweimal so lang im kalten Wasser halten (92 versus 49 Sek.). In diesem Kontext war die Studienleiterin davon überzeugt, dass die spirituelle Meditation effektiver als reine Entspannung sei, da „der Effekt der spirituellen Meditation wahrscheinlich einzigartig sei und nicht mit säkularer Meditation oder Entspannung erreicht werden könne.“

88 Rowan, H.: If meditation is good, God makes it better, New Scientist 2005; 2515.

College students who volunteered for the study were randomly assigned to one of three groups regardless of their spiritual beliefs. The 25 students in the spiritual meditation group were told to concentrate on a phrase such as "God is love" or "God is peace" during their meditation periods. Those in the secular meditation group used a phrase such as "I am happy" or "I am joyful" while the third group were simply told to relax.

Subjects were asked to practise their technique for 20 minutes each day for two weeks, at the beginning and end of which the researchers used psychological profiling to assess their mood. They also tested pain tolerance as measured by the amount of time the volunteers could keep their hands in water at 2 °C (Journal of Behavioral Medicine, DOI: 10.1007/s10865-005-9008-5). Those practising spiritual meditation showed greater reductions in anxiety than the other two groups and were able to keep their hands in the cold water for nearly double the time - on average 92 seconds versus 49 for the relaxation group.

Amy Wachholtz of Bowling Green State University in Ohio, who conducted the research, says that spiritual meditation brings more than just deeper relaxation. "It is also likely that there is something unique inherent in the practice of spiritual meditation that cannot be completely conveyed through secular meditation and relaxation," she says, but admits that she doesn't know what it is.

Anmerkungen

Der Verfasser übersetzt fast durchgehend wortwörtlich aus dem New Scientist, ohne dies ausreichend zu kennzeichnen. Die Quelle ist in der Fußnote 88 angegeben, nicht aber, dass nach der Fußnote mehr oder minder wörtlich aus der Quelle übersetzt wurde und auch das Zitat der Studienleiterin von dort stammt.

Das Auslassen der Wörter "something" und "completely" in der Übersetzung des Zitats der Studienleiterin verstärkt fälschlicherweise ihre Stellungnahme im Sinne der vom Verfasser vertretenen Ansichten. Die Folgesätze aus der Quelle, welche womögliche Plazeboeffekte als Kritik anführen, werden nicht übersetzt.

Fälschlicherweise behauptet der Verfasser, die Studie sei im New Scientist veröffentlicht worden. Jedoch ist sie, wie auch in der Quelle erwähnt, im "Journal of Behavioral Medicine" erschienen (unter dem Titel "Is Spirituality a Critical Ingredient of Meditation? Comparing the Effects of Spiritual Meditation, Secular Meditation, and Relaxation on Spiritual, Psychological, Cardiac, and Pain Outcomes" - siehe hier). Der New Scientist berichtet nur darüber. Desweiteren ist der Titel "If meditation is good, God makes it better" falsch übersetzt worden. Korrekt wäre „Wenn Meditation gut ist, macht Gott sie besser“.

In der Fußnote vertauscht der Verfasser Vor- und Nachnamen des Autors.

Sichter
(KnallErbse), Hindemith

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki