Fandom

VroniPlag Wiki

Jpm/Fragment 279 05

< Jpm

31.384Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Hindemith
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 279, Zeilen: 5-19
Quelle: Jakob_2007c
Seite(n): 20, 21, Zeilen: 37ff, 1-13
Wenn sich Menschen für Jesus öffnen, werden sie im Sinne einer Neu-Schöpfung verändert. Dieses Neuwerden kann, muss aber nicht körperliche Auswirkungen haben. So können Christen nicht behaupten, dass körperliche Gesundheit das Wichtigste im Leben sei, sondern sollten eigentlich davon überzeugt sein, dass eine gesunde Beziehung zu Gott wichtiger ist als alles andere, das als sekundär betrachtet und untergeordnet werden sollte. Bei spirituell-ganzheitlicher Heilung geht es nicht um „Wellness“, sondern „Wholeness“, bzw. spirituell-ganzheitliches Heilwerden in Bezug auf die psychophysische, psychosoziale, emotionale und geistige Dimension. Körperliche Heilung ist demnach ein äußerliches Zeichen, ein Nebeneffekt für eine tiefere spirituelle Wandlung und Veränderung. Insofern können wir als Christen den Glauben nicht undifferenziert instrumentalisieren und als Allheilmittel für somatische Krankheiten anpreisen und aus Jesu Heilungen keineswegs eine Verabsolutierung der körperlichen Gesundheit ableiten. Wenn Menschen sich Jesus öffnen, werden sie verändert, sie werden eine neue Schöpfung. Dieses Neuwerden kann, muss aber nicht, Auswirkungen

[Seite 21]

auf den Körper haben. Insofern können wir als Christen eigentlich nicht sagen: „Hauptsache gesund!“ und damit meinen, das Wichtigste im Leben sei die körperliche Gesundheit, sondern wir müssen eigentlich sagen: Die Hauptsache ist es, eine gesunde Beziehung zu Gott zu haben – alles andere ist diesem unterzuordnen. Bei der Heilung durch den Glauben geht es nie in erster Linie um „Wellness“, sondern eigentlich um „Wholeness“, ein Heil- oder Ganzwerden in Bezug auf mehrere Dimensionen. Eine körperliche Heilung ist nur ein äußerliches Zeichen für etwas Tieferes, sie ist wie eine Art Nebeneffekt einer tiefen Wandlung und Veränderung.

Insofern können wir als Christen den Glauben nicht undifferenziert als das Allheilmittel für körperliche Krankheiten anpreisen und den Glauben instrumentalisieren. Was wir aus Jesu Heilungen mit Sicherheit nicht ableiten können, ist eine Verabsolutierung der körperlichen Gesundheit.

Anmerkungen

Kein Quellenverweis trotz weitgehender inhaltlicher Übereinstimmung. An vielen Stellen wurden Formulierungen nur umgestellt:

  • "körperliche Auswirkungen" - "Auswirkungen auf den Körper";
  • "Glauben nicht undifferenziert instrumentalisieren und [...] anpreisen" - "Glauben undifferenziert [...] anpreisen und [...] instrumentalisieren"

usw.

Sichter
(Hindemith), ArmDranBeinAb, fret

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki