Fandom

VroniPlag Wiki

Juh/Fragment 057 01

< Juh

31.380Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
KomplettPlagiat
Bearbeiter
Hindemith
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 57, Zeilen: 1 ff. (komplett)
Quelle: Otto 2011
Seite(n): 41, 42, 43, Zeilen: 41: letzte Zeile; 42: 1 ff.; 43: 1-2
[Die statistische] Analyse ergab eine starke Korrelation zwischen dem Entwicklungsstand der untersuchten dritten Molaren und dem chronologischen Alter (r²= 0.65 für männliche und r²= 0.61 für weibliche Probanden).

Orhan et al. (2007) veröffentlichten ebenfalls eine Studie zur Entwicklung der dritten Molaren. Zur Untersuchung kamen 1134 Orthopantomogramme von türkischen Kindern und Jugendlichen im Alter von 4-20 Jahren. Es wurden alle vier angelegten Weisheitszähne beurteilt. Die Beurteilung erfolgte nach der Stadieneinteilung von Demirjian et al. (1973), welche von den Autoren um zwei zusätzliche Stadien erweitert wurde. Das Stadium 0 war durch das völlige Fehlen einer Kalzifizierung, das Stadium 1 durch eine beginnende radiologische Veränderung vor einer eigentlichen Kalzifikation gekennzeichnet. Die statistische Analyse ergab eine starke Korrelation zwischen dem Entwicklungsstand der dritten Molaren und dem chronologischen Alter (männliche Probanden: r²= 0.57, weibliche Patienten: r²= 0.56).

Meinl et al. (2007) beurteilten unter Verwendung der Stadieneinteilung nach Demirjian et al. (1973) an 610 Orthopantomogrammen von österreichischen Probanden im Alter von 12-24 Jahren den Stand der Weisheitszahnmineralisation und bestimmten anschließend die Wahrscheinlichkeit, mit welcher ein Proband in einem bestimmten Entwicklungsstadium das 18. Lebensjahr erreicht oder überschritten hat. Betrachtet wurden ausschließlich die dritten Molaren im Unterkiefer. Die Auswertung der Daten zeigte, dass 90% der Probanden im Demirjian-Stadium H 18 Jahre und älter waren. 75% der Probanden waren mit Erreichen des Stadiums D mindestens 16 Jahre alt. Die Wahrscheinlichkeit eines Individuums, das Erwachsenenalter erreicht zu haben lag bei vollständig abgeschlossenem Wurzelwachstum der dritten Molaren für Männer bei 99,5% und für Frauen bei 99,3%.

Lee et al. (2009) untersuchten 3301 Orthopantomogramme von koreanischen Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Alter von 4-26 Jahren. Der Entwicklungsstand der Zähne 18, 28, 38 und 48 wurde unter Verwendung der Stadieneinteilung nach Demirjian et al. (1973) bewertet. Das ermittelte Schätzalter korrelierte stark mit dem chronologischen Alter (r2 = 0.81 für Mädchen und r2 = 0.84 für Jungen). Anschließend wurde die Wahrscheinlichkeit bestimmt, mit der die Probanden in einem bestimmten Stadium jünger als 14, 18 und 20 Jahre alt waren. Dabei konnte festgestellt werden, dass die Stadien C, F und G als Referenzstadien [betrachtet werden können, da im jeweils darauffolgenden Stadium die Wahrscheinlichkeit unter einem bestimmten Alter zu liegen, sehr stark abnahm.]

Die statistische

[Seite 42]

Analyse ergab eine starke Korrelation zwischen dem Entwicklungsstand der untersuchten dritten Molaren und dem chronologischen Alter (r²=0.65 für männliche und r²=0.61 für weibliche Probanden).

Orhan et al. (2007) veröffentlichten ebenfalls eine Studie zur Entwicklung der dritten Molaren. Zur Untersuchung kamen 1134 Orthopantomogramme von türkischen Kindern und Jugendlichen im Alter von 4-20 Jahren. Es wurden alle vier angelegten Weisheitszähne beurteilt. Die Beurteilung erfolgte nach der Stadieneinteilung von Demirjian et al. (1973), welche von denn Autoren um zwei zusätzliche Stadien erweitert wurde. Das Stadium 0 war durch das völlige Fehlen einer Kalzifizierung, das Stadium 1 durch eine beginnende radiologische Veränderung vor einer eigentlichen Kalzifikation gekennzeichnet. Die statistische Analyse ergab eine starke Korrelation zwischen dem Entwicklungsstand der dritten Molaren und dem chronologischen Alter (männliche Probanden: r²=0.57, weibliche Patienten: r²=0.56).

Meinl et al. (2007) beurteilten unter Verwendung der Stadieneinteilung nach Demirjian et al. (1973) an 610 Orthopantomogrammen von österreichischen Probanden im Alter von 12-24 Jahren den Stand der Weisheitszahnmineralisation und bestimmten anschließend die Wahrscheinlichkeit, mit welcher ein Proband in einem bestimmten Entwicklungsstadium das 18. Lebensjahr erreicht oder überschritten hat. Betrachtet wurden ausschließlich die dritten Molaren im Unterkiefer. Die Auswertung der Daten zeigte, dass 90% der Probanden im Demirjian-Stadium H 18 Jahre und älter waren. 75% der Probanden waren mit Erreichen des Stadiums D mindestens 16 Jahre alt. Die Wahrscheinlichkeit eines Individuums, das Erwachsenenalter erreicht zu haben lag bei vollständig abgeschlossenem Wurzelwachstum der dritten Molaren für Männer bei 99,5% und für Frauen bei 99,3%.

Lee et al. (2009) untersuchten 3301 Orthopantomogramme von koreanischen Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Alter von 4-26 Jahren. Der Entwicklungsstand der Zähne 18, 28, 38 und 48 wurde unter Verwendung der Stadieneinteilung nach Demirjian et al. (1973) bewertet. Das ermittelte Schätzalter korrelierte stark mit dem chronologischen Alter (r2=0.81 für Mädchen und r2=0.84 für Jungen). Anschließend wurde die Wahrscheinlichkeit bestimmt, mit der die Probanden in einem bestimmten Stadium jünger als 14, 18 und 20 Jahre alt waren. Dabei konnte festgestellt werden, dass die Stadien C, F und G als Referenzstadien

[Seite 43]

betrachtet werden können, da im jeweils darauffolgenden Stadium die Wahrscheinlichkeit unter einem bestimmten Alter zu liegen, sehr stark abnahm.

Anmerkungen

Der Text ist identisch, die Quelle ist nicht angegeben.

Sichter
(Hindemith), SleepyHollow02

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki