Fandom

VroniPlag Wiki

Jus/092

< Jus

31.373Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

In-vitro-Toxizität der Anthrazykline Daunorubicin und Doxorubicin auf vier verschiedenen Ewing-Sarkom-Zelllinien

von Dr. Julia Sandkötter

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende
[1.] Jus/Fragment 092 01 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2014-05-17 15:47:34 Singulus
Fragment, Gesichtet, Jus, SMWFragment, Schröder 2004, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Hindemith
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 92, Zeilen: 1-14
Quelle: Schröder 2004
Seite(n): 139, Zeilen: 1-6, 9-16
6 Zusammenfassung

Es wurde eine systematische In-vitro-Beurteilung der Wirksamkeit der bewährten Zytostatika Daunorubicin und Doxorubicin aus der Gruppe der Anthrazykline auf Ewingsarkom-Zelllinien durchgeführt.

Die Wirkstoffe wurden auf den vier gut charakterisierten Zelllinien Cado-ES-1, VH-64, STA-ET-1 und STA-ET-2.1 in unterschiedlichen Konzentrationen für unterschiedlich lange Zeiträume inkubiert.

Nach der Inkubation mit unterschiedlichen Konzentrationen wurde mittels MTT-Assay die Überlebensrate bestimmt. Dabei stellte sich heraus, dass Cado-ES-1 die gegenüber den Anthrazyklinen resistenteste Zelllinie war und zum Erreichen der GI50 deutlich höhere Zytostatikakonzentrationen notwendig waren als bei den übrigen Zelllinien.

Bei der Untersuchung der P-Glykoprotein-Expression mittels Durchflusszytometrie ergab sich, dass Cado-ES-1 mit 60,3% gegenüber 2,0% bei VH-64, 2,1% bei STA-ET-1 und 20,3% bei STA-ET-2.1 die höchste Expression aufwies.

6. Zusammenfassung

Es wurde eine systematische In-vitro-Beurteilung der Wirksamkeit der liposomalen Anthrazykline DaunoXome® und Caelyx® auf Ewingsarkom-Zelllinien durchgeführt.

Die Wirkstoffe wurden auf den vier gut charakterisierten Zelllinien Cado-ES-1, VH-64, STA-ET-1 und STA-ET-2.1 in unterschiedlichen Konzentrationen für unterschiedlich lange Zeiträume inkubiert.

[...] Anschließend wurde mittels MTT-Test die Stoffwechselaktivität der überlebenden Zellen bestimmt. Dabei stellte sich heraus, dass Cado-ES-1 die gegenüber den Anthrazyklinen resistenteste Zelllinie war und zum Erreichen der GI50 5-10x höhere Zytostatikakonzentrationen notwendig waren als bei den übrigen Zelllinien.

Bei der Untersuchung der P-Glykoprotein-Expression mittels Durchflusszytometrie ergab sich, dass Cado-ES-1 mit 60,3% gegenüber 1,96% bei VH-64, 2,13% bei STAET- 1 und 20,31% bei STA-ET-2.1 die höchste Expression aufwies, so dass dieses einen Erklärungsansatz für die erhöhte Resistenz bieten könnte.

Anmerkungen

Ein Verweis auf die Quelle fehlt.

Sichter
(Hindemith) Schumann


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Singulus, Zeitstempel: 20140517154820

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki