Fandom

VroniPlag Wiki

Kk/031

< Kk

31.377Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Diagnostik und Therapie der Transplantatqualität

von Dr. Katja Kotsch

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende
[1.] Kk/Fragment 031 02 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2014-11-05 17:53:12 Singulus
Fragment, Gesichtet, Kk, Pratschke 2003, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Hindemith
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 31, Zeilen: 2-12
Quelle: Pratschke 2003
Seite(n): 12, 13, Zeilen: 12: 25ff; 13: 1ff
Sowohl Antigen-abhängige als auch Antigen-unabhängige Risikofaktoren führen initial über endotheliale Schädigungen zu einer immunologischen Transplantataktivierung. Dabei besteht ein enger Zusammenhang zwischen initial unspezifischen Antigen-unabhängen [sic] Zellschäden und einer nachfolgenden spezifischen Antigen-getriggerten Immunantwort. Je schlechter das immunologische Matching zwischen Transplantat und Empfänger ist, umso desto [sic] stärker ist die inflammatorische Antwort auf den initial unspezifischen Schaden. Dabei kann den verschiedenen Risikofaktoren sowohl ein isolierter Einfluss als auch ein additiver oder synergistischer Effekt zugesprochen werden. Vor allem Risikofaktoren, welche bereits vor Transplantation die Organqualität definieren, scheinen nach Transplantation bei der Induktion akuter Abstoßungsreaktionen eine bedeutende Rolle zu spielen. Sowohl Antigen-abhängige als auch Antigen-unabhängige Risikofaktoren führen initial über endotheliale Schäden zur immunologischen Transplantataktivierung. [...] Dieser gemeinsame Mechanismus

[Seite 13]

bedingt eine enge Verflechtung zwischen initial zwar unspezifischen Antigen-unabhängen [sic] Zellschäden und einer nachfolgenden spezifischen Antigen-getriggerten Immunantwort (Abb.1). Je schlechter das immunologische Matching zwischen Transplantat und Empfänger ist, desto stärker wird die inflammatorische Antwort auf den initial unspezifischen Schaden sein.

Den verschiedenen Risikofaktoren kann sowohl ein isolierter Einfluss als auch ein additiver oder synergistischer Effekt zukommen. Vor allem Risikofaktoren, welche bereits vor Transplantation die Organqualität definieren, scheinen nach Transplantation bei der Induktion und Triggerung akuter Abstossungsreaktionen eine bedeutende Rolle zu spielen und beeinflussen somit die Langzeitfunktion.

Anmerkungen

Ein Verweis auf die Quelle fehlt.

Der Fehler "Antigen-unabhängen [sic] Zellschäden" wird aus der Quelle übernommen. Dies ist ein Indiz für eine Copy&Paste-Übernahme.

Aus "desto stärker" in der Quelle sollte wohl "umso stärker" werden, es wurde aber "umso desto stärker".

Sichter
(Hindemith) Singulus


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Singulus, Zeitstempel: 20141105175336


Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki