Fandom

VroniPlag Wiki

Ks/141

< Ks

31.373Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Die rechtliche Problematik des Unterbindungsgewahrsams in der Bundesrepublik Deutschland. Verfassungsmäßigkeit und Voraussetzungen der einzelnen Regelungen in den Bundesländern

von Katja Stammen

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite

</div>Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende

[1.] Ks/Fragment 141 01 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2013-05-31 08:45:19 Graf Isolan
BauernOpfer, Fragment, Gesichtet, Ks, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Stoermer 1998

Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 141, Zeilen: 1-6
Quelle: Stoermer 1998
Seite(n): 206, Zeilen: 18ff
[Zu denken] wäre an einen Lösungsansatz, der sich an den Fristen des Art. 115 c Abs. 2 Nr. 2 GG von vier Tagen orientiert. Diese Vorschrift stellt eine Fristverlängerung für Richter dar, die im Verteidigungsfall an der Einhaltung der üblicherweise vorgegebenen Fristen gehindert sind516. Ein Verstoß gegen Art. 2 Abs. 2 GG sei bei einem längeren Gewahrsam ebenfalls nicht ersichtlich, da andere Gesetze weitaus längere Freiheitsentziehungen als zwei Wochen erlauben.

516 Vgl. Koschwitz, Die kurzfristige polizeiliche Freiheitsentziehung, S. 73 f.; Hantel, Freiheitsentziehung, S. 42 f.; Blankenagel, DOV 1989, 689 (694); Stoermer, Der polizeirechtliche Gewahrsam, S. 206; Herzog in Maunz/Dürig/Herzog, GG, Art. 115 Nr. 2 Rdnr. 39 ff.

[...]191 Zu denken wäre an einen Lösungsansatz, der sich an den Fristen des Art. 115 c II Nr. 2 GG192 von vier Tagen orientiert. Diese Vorschrift stellt eine Fristverlängerung für Richter dar, die im Verteidigungsfall an der Einhaltung der üblicherweise vorgegebenen Fristen gehindert sind.193 Ein Verstoß gegen Art. 2 II GG sei bei einem längeren Gewahrsam ebenfalls nicht ersichtlich, da andere Gesetze weitaus längere Freiheitsentziehungen als zwei Wochen erlauben.

191 Vergl. hierzu Koschwitz, Diss. Göttingen S. 73 und 74.

192 Wortlaut im Anhang; hierzu auch Hantel, Diss. Berlin S. 42 und 43; ebenfalls Blankenagel in DÖV 1989 S. 694.

193 Vergl. hierzu auch Herzog in Maunz/Dürig/Herzog/Scholz, Art. 115 c II Nr. 2 GG Rn. 39-42; [...]

Anmerkungen

Art und Umfang der Übernahme bleiben ungekennzeichnet. In den Sätzen, die dem Fragment vorangehen bzw. folgen, ist die indirekte Rede korrekt gebraucht, was auf eine Übernahme hinweist. Allerdings wird aus der Nennung der Quelle als vierte in Fn. 516 nicht erkennbar, daß der Text sowie die Belege wörtlich zitiert sind.

Sichter
(Graf Isolan), SleepyHollow02


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Graf Isolan, Zeitstempel: 20130531084903

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki