Fandom

VroniPlag Wiki

Kt/014

< Kt

31.288Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Herstellung, Charakterisierung und Modifizierung von Perlcellulose

von Kt

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende
[1.] Kt/Fragment 014 01 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2016-03-04 14:05:56 Schumann
Fischer 2004, Fragment, Gesichtet, Kt, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Agrippina1
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 14, Zeilen: 1-15
Quelle: Fischer 2004
Seite(n): 36-37, Zeilen: 36: 9-20, 37: 1-5
Abb. 2.1.3.3: Modell der Orientierung der Cellulosemoleküle in (nativer) Cellulose I und (mercerisierter) Cellulose II nach Krässig (1993)

Durch Auswertung von FT-IR- Untersuchungen stellten [Fengel et al., 1995] heraus, dass trotz vollständiger Transformation von Cellulose I zu Cellulose II die intermolekulare Wasserstoffbrücke O(3)H…O(6)H nachweisbar ist, was im Gegensatz zu gängig diskutierten Strukturmodellen steht.

In [Fink et al., 1995] wurde die Alkalisierung mittels Röntgenweitwinkelstreuung untersucht, wobei eine Erniedrigung des Ordnungsgrades der Cellulose mit steigender Laugenkonzentration festgestellt wurde. Die Umwandlung führt zu einer engeren Kristallitgrößenverteilung.

Eine Umwandlung der Cellulose kann auch unter Verwendung von Säuren erfolgen, wobei diese teilweise über die Lösung bzw. über Additionsverbindungen, z. B. bei Salpetersäure, [Knecht, 1904] erfolgt. Diese Umwandlung wird als Säuremercerisierung bezeichnet.

Bei der Regeneration von Cellulose aus Lösungen erfolgt ebenfalls eine Umwandlung in die Modifikation Cellulose II [Klemm et al., 1998, S. 60 ff].

Weitere Untersuchungen zur Umwandlung von Cellulose unter Einwirkung von Salpetersäure zeigen, dass sehr große Kristallite sich nur partiell umwandeln und teilweise eine Nitrierung von Hydroxygruppen erfolgt [Gert, 1996; Gert et al., 2000].

[Seite 36]

Abb. 3.7: Modell der Orientierung der Cellulosemoleküle in nativer (Cellulose I) und mercerisierter (Cellulose II); aus Krässig (1993)

Aus FT-IR Untersuchungen stellten Fengel et al. (1995) heraus, dass trotz vollständiger Transformation von Cellulose I zu Cellulose II die intermolekulare Wasserstoffbrücke O(3)H…O(6)H nachweisbar ist, was im Gegensatz zu gängig diskutierten Strukturmodellen steht.

Fink et al. (1995) untersuchte die Alkalisierung mittels Röntgenweitwinkelstreuung, wobei er eine Erniedrigung des Ordnungsgrades der Cellulose mit steigender Laugenkonzentration feststellte. Die Umwandlung führt zu einer engeren Kristallitgrößenverteilung.

Eine Umwandlung der Cellulose kann auch unter Verwendung von Säuren erfolgen, wobei diese teilweise über die Lösung bzw. über Additionsverbindungen (z.B. bei Salpetersäure, Knecht, 1904) erfolgt. Diese Umwandlung wird als Säuremercerisierung bezeichnet.

[Seite 37]

Neuere Untersuchungen zur Umwandlung von Cellulose unter Einwirkung von Salpetersäure zeigen, dass sehr große Kristallite sich nur partiell umwandeln und teilweise eine Nitrierung von Hydroxylgruppen erfolgt (Gert, 1996, Gert et al., 2000).

Bei Regeneration von Cellulose aus Lösungen erfolgt ebenfalls eine Umwandlung in die Modifikation Cellulose II (Klemm, 1998, S. 60 ff).

Anmerkungen

Abb. 2.1.3.3 in der untersuchten Arbeit ist identisch mit Abb. 3.7 aus der Quelle. Mit Ausnahme der letzten 3 Zeilen ist die gesamte Seite 14 mit leichten sprachlichen Abwandlungen und Veränderungen der Reihenfolge aus der Quelle abgeschrieben.

Sichter
pwolle


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Kybot, Zeitstempel: 20120515170359

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki