Fandom

VroniPlag Wiki

Ld/Fragment 017 01

< Ld

31.354Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
KeineWertung
Bearbeiter
SleepyHollow02
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 017, Zeilen: 01-14
Quelle: Weißbuch der EU Sport 2007
Seite(n): 018, Zeilen: 0
[...] Bereichs berücksichtigt. In Bezug auf die Tatsache, dass Sportmedienrechte wie etwa in der Bundesliga bisweilen zentral von einer Sportvereinigung im Namen der Vereine vermarktet werden, erkennt die Kommission kartellrechtliche Probleme. Das wird jedoch unter bestimmten Voraussetzungen von der Kommission akzeptiert. Die zentrale Vermarktung von Medienrechten könne insbesondere für die Einnahmeumverteilung eine große Rolle spielen und damit für mehr Solidarität im Sport sorgen.80 Die Kommission stellt dabei die besondere Bedeutung einer gerechten Einnahmeumverteilung zwischen den Vereinen fest. Gleichzeitig empfiehlt sie den Sportorganisationen jedoch, gebührend auf die Einführung und Beibehaltung von Solidaritätsmechanismen zu achten. Bei den Sportmedienrechten könne ein solcher Mechanismus die Form einer zentralen Vermarktung der Medienrechte annehmen.

80 Vgl. schon Mentzel, CaS 2007, 495 f.; hierzu die Anmerkungen von Heermann, CaS 2007, 495 ff.; Raupach, SpuRt 2008, 241 ff.

[...] Bereichs. Sportmedienrechte werden manchmal zentral von einer Sportvereinigung im Namen der einzelnen Vereine vermarktet (im Gegensatz zur Einzelvermarktung der Rechte durch die Vereine). Die zentrale Vermarktung von Medienrechten wirft Wettbewerbsfragen auf, wird jedoch unter bestimmten Voraussetzungen von der Kommission akzeptiert. Die zentrale Vermarktung kann für die Einnahmenumverteilung eine große Rolle spielen und damit für mehr Solidarität im Sport sorgen.

Die Kommission erkennt die Bedeutung einer gerechten Einnahmenumverteilung zwischen den Vereinen (auch den kleinsten) und zwischen dem Amateur und Profisport an.

(48) Die Kommission empfiehlt den Sportorganisationen, gebührend auf die Einführung und Beibehaltung von Solidaritätsmechanismen zu achten. Bei den Sportmedienrechten kann ein solcher Mechanismus die Form einer zentralen Vermarktung der Medienrechte oder einer Einzelvermarktung durch die Vereine annehmen, die in beiden Fällen mit wirksamen Solidaritätsmechanismen verknüpft sein müssen.

Anmerkungen

Fortsetzung von Ld 16. k.W., weil klar wird, dass hier ein fremder Text referiert wird.

Sichter

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki