Fandom

VroniPlag Wiki

Lh/Fragment 028 01

< Lh

31.268Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
KomplettPlagiat
Bearbeiter
Hindemith
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 28, Zeilen: 1-14
Quelle: Luigs 2004
Seite(n): 22, 23, Zeilen: 22: 6ff; 23: 1ff
[Der Zelluntergang führt zu einer] Entzündung, die auch Zellen im ischämischen Randbezirk (Penumbra) schädigt. (Lang 1998).

1.4.3 Der Schlaganfall im Kindesalter

Cerebrovaskuläre Erkrankungen sind die führenden Todesursachen in den Industrienationen. Dagegen sind cerebrovaskulären Erkrankungen im Kindesalter mit einer Inzidenz zwischen 2,1 und 2,52 pro 100.000 pro Jahr relativ selten, wobei ungefähr die Hälfte davon ischämische Schlaganfälle darstellen (Schoenberg et al. 1978, Eeg-Olofsson et Ringheim 1983).

Klinische Symptome

Die Symptomatik hängt im Kindesalter ähnlich wie bei Erwachsenen hauptsächlich von der Lokalisation der Durchblutungsstörung, d. h. dem Versorgungsgebiet des Gefäßes ab (s. Abb. 1).

28a diss Lh.png

Abbildung 1: Gefäßverschluss als Infarktursache

Eine plötzlich auftretende Symptomatik kann dabei auf ein embolisches Geschehen hinweisen, während ein sich langsam entwickelndes neurolo[gisches Defizit eher ein thrombembolisches Geschehen vermuten lässt (Bogousslawsky et Caplan 1995, Williams et al. 1997).]

Der Zelluntergang führt zu einer Entzündung, die auch Zellen im ischämischen Randbezirk (Penumbra) schädigt. (Lang 1998) [sic]

[...]

1.3.3 Der Schlaganfall im Kindesalter

Cerebrovaskuläre Erkrankungen sind die führenden Todesursachen in den Industrienationen. Dagegen sind cerebrovaskulären Erkrankungen im Kindesalter mit einer Inzidenz zwischen 2,1 und 2,52 pro 100 000 pro Jahr relativ selten, wobei ungefähr die Hälfte davon ischämische Schlaganfälle darstellen (Schoenberg et al. 1978, Eeg-Olofsson et Ringheim 1983).

[Seite 23]

28a diss Lh.png

Abbildung 2: Gefäßverschluß als Infaktursache [sic]

Die Symptomatik hängt im Kindesalter ähnlich wie bei Erwachsenen hauptsächlich von der Lokalisation der Durchblutungsstörung, d. h. dem Versorgungsgebiet des Gefäßes ab (s. Abb.).

Eine plötzlich auftretende Symptomatik kann dabei auf ein embolisches Geschehen hinweisen, während ein sich langsam entwickelndes neurologisches Defizit eher ein thromboembolisches Geschehen vermuten läßt (Bogousslawsky et Caplan 1995, Williams et al. 1997).

Anmerkungen

Ein Verweis auf die Quelle fehlt.

Die Abbildung ist offensichtlich von irgendwoher kopiert, ohne dass eine Quelle angegeben wäre. Dies hätte den Prüfern auffallen können.

Sichter
(Hindemith) Singulus

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki