Fandom

VroniPlag Wiki

Lhl/013

< Lhl

31.268Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Good, Better, Best! Führungsstile und wirtschaftliche Leistung

von Dr. Linda Helen Laukamp

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende
[1.] Lhl/Fragment 013 06 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2015-07-14 12:59:25 PlagProf:-)
Fragment, Gesichtet, Lhl, Rathgeber 2005, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
SleepyHollow02
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 13, Zeilen: 6 ff.
Quelle: Rathgeber 2005
Seite(n): 57, Zeilen: 7 ff.
Tabelle 1: Charakteristika der verschiedenen Führungsbausteine

Baustein Charakteristika Laissez-Faire Vermeidet Entscheidungen, übernimmt keine Verantwortung Transaktionale Führung (TA) Kontingente Belohnung Erkennt Fähigkeiten und Leistung, belohnt gute Leistung Management-by-Exeption (aktiv) Sucht Fehler und Abweichungen, korrigiert diese Management-by-Exeption (passiv) Korrigiert dann, wenn Fehler bereits eingetreten sind Transformationale Führung (TF) Idealisierte Einflussnahme Verbreitet Stolz, gewinnt Vertrauen Inspirierende Motivation Gibt Visionen, kommuniziert Erwartungen Intellektuelle Stimulation Unterstützt und fordert divergentes Denken und Problemlösen Individualisierte Betrachtung Schenkt jedem Mitarbeiter individuell Beachtung


• Laissez-Faire

Der untere Endpol des „Full Range of Leadership“ Modells, Laissez-Faire, ist durch extreme Passivität gekennzeichnet und kann daher auch als Nicht-Führung aber auch Verzicht oder Verweigerung von Führung und Einfluss bezeichnet werden. Im Gegensatz zur transaktionalen Führung ist Laissez-Faire durch fehlende Transaktion gekennzeichnet (Bass & Avolio, 1994). Es ist durch maximale Ineffektivität beschrieben, da anstehende Aufgaben nicht bewältigt, gleichzeitig aber durchaus Probleme erzeugt werden, indem in der Regel nicht interveniert oder nicht ent-[schieden wird.]

Tabelle 2. Charakteristika der verschiedenen Führungsbausteine

Laissez Faire: vermeidet Entscheidungen, übernimmt keine Verantwortung Transaktionale Führung Kontingente Belohnung: erkennt Fähigkeiten und Leistung, belohnt gute Leistung Management by exception (aktiv): sucht Fehler und Abweichungen, korrigiert diese Management by exception (passiv): korrigiert dann, wenn Fehler eingetreten ist Transformationale Führung („4i“) Idealisierte Beeinflussung/Charisma: verbreitet Stolz, gewinnt Vertrauen Inspirierende Motivierung: gibt Visionen, kommuniziert hohe Erwartungen, verwendet Symbole Intellektuelle Stimulierung: unterstützt und fordert divergentes Denken und Problemlösen Individualisierte Berücksichtigung: schenkt jedem Mitarbeiter Beachtung, entwickelt individuell Laissez Faire Dieser untere Endpol des "Full Range of Leadership" Modells ist durch extreme Passivität gekennzeichnet und kann daher auch als Nicht-Führung beziehungsweise Verzicht oder Verweigerung von Führung und Einfluss bezeichnet werden. Im Gegensatz zur transaktionalen Führung ist Laissez Faire durch fehlende Transaktion gekennzeichnet (Bass, 1994, S. 4). Es ist auf der zweiten Modelldimension durch maximale Ineffektivität beschrieben, da anstehende Aufgaben nicht bewältigt, gleichzeitig aber sogar Probleme erzeugt werden, indem beispielsweise nicht interveniert oder nicht entschieden wird.

Anmerkungen

Kein Hinweis auf die Quelle.

Sichter
(SleepyHollow02), PlagProf:-)


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:PlagProf:-), Zeitstempel: 20150714125948

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki