Fandom

VroniPlag Wiki

Lm/215

< Lm

31.377Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Charakterisierungen und Qualifikation im internationalen Privatrecht. Zur Lehre einer parteispezifischen Qualifikation im Kollisionsrecht der privaten Wirtschaft

von Prof. Loukas A. Mistelis

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende
[1.] Lm/Fragment 215 12 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-09-20 15:02:38 PlagProf:-)
Fragment, Gesichtet, Heyn 1986, Lm, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
PlagProf:-)
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 215, Zeilen: 12-19
Quelle: Heyn 1986
Seite(n): 29, Zeilen: 21-27
ANCELS Vorschlag nimmt zur Diskussion über Schritte oder Stufen des Qualifizierens eine Sonderstellung ein. Er meint, die Unterscheidung von zwei Schritten mit jeweils verschiedenen Qualifikationsgegenständen führe zu einer unzulässigen Aufspaltung zwischen Anknüpfungsvorgang und Qualifikationsgegenstand. Dadurch entstünden die Qualifikationskonflikte. Seine Lösung besteht, wie schon erwähnt, darin, beide Schritte zu einem einheitlichen Qualifikationsobjekt zu vereinigen, dem sog. projet.[FN 13] Das projet stelle die Beziehung (lien) zwischen Tatsachenbehauptung und Rechtsbegehren dar.

[FN 13] Cf. ANCEL, a.a.O. (Kapitel I, Fn. 5), S. 216-249, 493-541.

Insofern nimmt Ancel eine Sonderposition ein. Er meint[FN 54], die Trennung zwischen den zwei Subsumtionsschritten mit jeweils verschiedenen Subsumtionsobjekten führe zu einer unzulässigen Aufspaltung zwischen Anknüpfungsgegenstand und Qualifikationsobjekt. Dies verursache Qualifikationskonflikte. Seine Lösung besteht deshalb darin, auf beiden Stufen ein einheitliches Qualifikationsobjekt anzunehmen, - das sogenannte „projet“ . Dieses sei in der Beziehung („lien“) zwischen Tatsachenbehauptung und Rechtsbegehren zu sehen.

[FN 54] Ancel, No. 218, S. 221; No. 222, S. 224; No. 614, S. 558.

Anmerkungen

Wiederholung von Fragment 100 01, diesmal ohne jeden Verweis auf die Quelle.

Sichter
Frangge


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:WiseWoman, Zeitstempel: 20120413190249

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki