Fandom

VroniPlag Wiki

Lm/Fragmente/Gesichtet v

< Lm

31.268Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

4 gesichtete Fragmente: "Verdächtig" oder "Keine Wertung"

[1.] Lm/Fragment 060 01 - Diskussion
Bearbeitet: 8. April 2012, 11:23 (Sotho Tal Ker)
Erstellt: 28. February 2012, 13:18 PlagProf:-)
Fragment, Gesichtet, Lm, SMWFragment, Schutzlevel, Verdächtig, Weber 1986

Typus
Verdächtig
Bearbeiter
PlagProf:-), Hindemith, Frangge, Hotznplotz
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 60, Zeilen: 1-5, 102
Quelle: Weber 1986
Seite(n): 170, Zeilen: 12-17, 111-112
In jenen Jahren folgte das amerikanische internationale Privatrecht zunehmend einer dezidierten undogmatischen Richtung. Entsprechend betont FALCONBRIDGE die Notwendigkeit flexibler vorzugehen,[FN 151] im Lichte aller in Frage kommenden Rechtsordnungen zu qualifizieren, um dem Ziel eines „desirable social or economic result“ nahezukommen.[FN 152]

[ [FN 151] So WEBER, a.a.O., S. 170.]

[FN 152] Cf. FALCONBRIDGE, Can.Bar Rev. 17 (1939), S. 375f.

Vielleicht im Zusammenhang mit der in jenen Jahren an Gewicht zunehmenden dezidiert undogmatischen Richtung innerhalb des amerikanischen Internationalen Privatrechts betont auch FALCONBRIDGE immer stärker die Notwendigkeit, flexibel vorzugehen, im Lichte aller in Frage kommenden Rechtsordnungen zu qualifizieren[FN 244], mit dem Ziel „a desirable social or economic result“[FN 245] zu erzielen [...].

[FN 244] FALCONBRIDGE, characterization, S. 375.

[FN 245] S. 376.

Anmerkungen

Weber wird bei dieser Gelegenheit ausdrücklich als Urheber dieses Gedankengangs erwähnt. Lm übernimmt darüber hinaus aber auch Wortlaut von Weber, ohne das zu kennzeichnen.

Sichter
(PlagProf:-)) Frangge

[2.] Lm/Fragment 002 21 - Diskussion
Bearbeitet: 7. April 2012, 10:27 (Kybot)
Erstellt: 5. March 2012, 00:30 Graf Isolan
Fragment, Gesichtet, Lm, SMWFragment, Schutzlevel, Verdächtig, Weber 1986

Typus
Verdächtig
Bearbeiter
Graf Isolan, Hindemith, Frangge
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 2, Zeilen: 21-22
Quelle: Weber 1986
Seite(n): 5, Zeilen: 103-105
Zur Qualifikation gibt es neben zahllosen Aufsätzen und kleineren Beiträgen bereits mehr als 35 Habilitationsschriften, Dissertationen [und Monographien[FN 5], [...]]

[FN 5] [...] WEBER, a.a.O. (Fn. 1); [...]

[FN 16] Zur Qualifikation gibt es neben zahllosen Aufsätzen und kleineren Monographien bereits mehrere Habilitationsschriften und Großmonographien ähnlichen Charakters, so VON STEIGER, NIEDERER, ROBERTSON, RIGAUX u.a., s. u. S. 159 ff, 171 ff.
Anmerkungen

In einer einseitigen alphabetisch sortierten Liste von Quellen nennt der Autor auch Weber (1986), aber es ist eine Stelle, welche keinen Bezug zum hier vorgefundenen Text hat.

Sichter
(Graf Isolan) Frangge

[3.] Lm/Fragment 011 06 - Diskussion
Bearbeitet: 7. April 2012, 10:27 (Kybot)
Erstellt: 5. March 2012, 20:10 PlagProf:-)
Fragment, Gesichtet, Kegel 1995, Lm, SMWFragment, Schutzlevel, Verdächtig

Typus
Verdächtig
Bearbeiter
PlagProf:-), Hindemith, Frangge
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 11, Zeilen: 8-13
Quelle: Kegel 1995
Seite(n): 2, Zeilen: 16-25
König Ibn Saud von Saudi-Arabien hatte nach seiner Abdankung (1964) fünf seiner Söhne, die ihm in sein griechisches Exil nach Athen gefolgt waren, (finanziell) bevorzugt. Er beauftragte eine Bank in Amsterdam (1967) für jeden der fünf Söhne einen Betrag von 5 Millionen Dollar unwiderruflich von seinem Konto abzubuchen, zahlbar nach seinem Tod. 1969 starb Ibn Saud. Er hinterließ seine Mutter, eine ungenannte Zahl von Witwen, 51 Söhne und 55 Töchter. Drei der bedachten Söhne verklagten die Bank und stützten sich auf den Auftrag ihres Vaters. 73 weitere Erben intervenierten. König Ibn Saud von Saudi-Arabien wird 1964 von seinem Bruder Feisal entthront und lebt seitdem in Athen. Fünf Söhne folgen ihm. 1967 schreibt Ibn Saud seiner Bank in Amsterdam, sie solle für jeden dieser Söhne 5 Millionen Dollar von seinem Konto abbuchen, zahlbar nach seinem Tod; die Gabe sei unwiderruflich und die Zinsen gehörten ihm. Die bedachten Söhne erklären sich einverstanden.

1969 stirbt Ibn Saud. Er hinterläßt seine Mutter, eine ungenannte Zahl von Witwen, 51 Söhne und 55 Töchter.

Drei der bedachten Söhne verklagen die Bank.

73 Erben intervenieren:

Anmerkungen

Das Fragment enthält nicht gekennzeichnete Übernahmen von 8 und 19 zusammenhängenden Wörtern. Es zeigt deutlich, wie der Verfasser seine Quellen stilistisch einebnet. Die kurzen, prägnanten Sätze Kegels werden verbunden, die kurzen Absätze werden zu längeren kombiniert. Anmerkung für Zeilenzähler: Der hier wiedergegebene Text beginnt auf Zeile 6, die nicht gekennzeichneten wörtlichen Zitate auf Zeile 8. Auf die Quelle wird in einer nachfolgenden Fußnote als "s. auch Kegel" hingewiesen. Eine alternative Einordnung als "verdächtig" ist möglich.

Sichter
(PlagProf:-)) Hindemith (PlagKat V) Frangge

[4.] Lm/Fragment 116 109 - Diskussion
Bearbeitet: 14. October 2012, 17:17 (WiseWoman)
Erstellt: 11. October 2012, 11:34 PlagProf:-)
Fragment, Gesichtet, Hay 1990, Lm, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verdächtig

Typus
Verdächtig
Bearbeiter
PlagProf:-), WiseWoman
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 116, Zeilen: 109-116
Quelle: Hay_1990
Seite(n): 29, Zeilen: 1-8, 101-104
Die Restatements sind von Mitgliedern des American Law Institute, einem privaten Zusammenschluß von Professoren, Richtern und Anwälten verfaßt. Das Gremium wurde im Jahre 1923 mit der Zielsetzung ins Leben gerufen, das einzelstaatliche Fallrecht zu vereinheitlichen und zu verbessern. Restatements bestehen mittlerweile für alle Rechtsgebiete. Sie erfassen das Fallrecht systematisch in der Form abstrakter Rechtssätze, die zusätzlich von den Autoren kommentiert und durch Beispiele verdeutlicht werden. Auf diese Weise ermöglichen die Restatements einen schnellen Überblick über eine bestimmte Rechtsfrage und werden in der Praxis als Leitlinie geachtet. Vom großem Wert und oftmals Einfluß auf die Rechtsprechung sind die sog. Restatements des American Law Institut, einer privaten Organisation.30

Restatements bestehen für alle Rechtsgebiete [...] und erfassen das Fallrecht systematisch in der äußeren Form eines europäischen Gesetzbuches. Sie verhelfen dadurch zu einem schnellen Überblick über die Rechtslage zu einer bestimmten Frage.

[FN 30] Das American Law Institute (A.L.I.) ist eine private Vereinigung von Professoren, Richtern und Anwälten, die im Jahre 1923 mit dem Ziel gegründet wurde, das amerikanische Recht zu vereinheitlichen und zu verbessern.

Anmerkungen

Grenzwertig, aber die Übernahme ist sichtbar.

Sichter
(PlagProf:-)), Hindemith (PlagKat), WiseWoman

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki