Fandom

VroniPlag Wiki

Mah/Dublette/Fragment 005 05

< Mah

31.357Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion5 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
KeineWertung
Bearbeiter
Schumann
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 5, Zeilen: 5-14
Quelle: Beck 1998
Seite(n): 18, Zeilen: 23-26, 27-28, 32-37
Eine andere wichtigere Frage, die hier auch aufgegriffen werden soll, ist die Frage des Demokratie- Dilemmas: [sic!] die territorial gebundene und begründete parlamentarische Demokratie verliert an Substanz, während die Gestaltungsmacht transnationaler Politik ohne demokratische Legitimation wächst.

Es entstehen dadurch neuartige Formen des „Regierens ohne Regierung“. Die transnationale [sic!] Organisationen und die westliche Welt regieren unter den Fahnen der Menschenrechten [sic!] und des freien Welthandels in die ehemals inneren Angelegenheiten anderer Staaten hinein. Im Zuge der neuen Sprache ethischer Globalisierung werden die Souveränitätsrechte der nationalstaatlichen Moderne entkernt und dem Zugriff „globaler Verantwortung“ geöffnet.

Die territorial gebundene und begründete parlamentarische Demokratie verliert an Substanz, während die Gestaltungsmacht transnationaler »Politik« ohne demokratische Legitimation wächst: Demokratie-Dilemma.

Viertens Regieren jenseits des Nationalstaates. Es entstehen neuartige Formen des »Regierens ohne Regierung«. Das heißt; mit der präzise beschreibbaren Unschärfe der Globalität eröffnet sich ein eigenständiger transnationaler Raum politischer Organisation. [...]

Fünftens Kosmopolitische Ethik als Machtpolitik: Der Westen und die supranationalen Organisationen regieren unter den Fahnen der Menschenrechte und des freien Welthandels in die ehemals »inneren Angelegenheiten« anderer Staaten hinein. Im Zuge der neuen Sprache ethischer Globalisierung werden die Souveränitätsrechte der nationalstaatlichen Moderne entkernt und dem Zugriff »globaler Verantwortung« geöffnet.

Anmerkungen

Kein Hinweis auf eine Übernahme.

Der Verfassser kündigt in seinem Einführungsteil an, sich im Teil 5 seiner Arbeit u.a. mit Fragen zu beschäftigen, mit denen sich auch der Soziologe Ulrich Beck auseinandergesetzt hat, und skizziert zunächst (S. 4 f.) knapp dessen Position. Dem Leser bleibt indes verborgen, dass Teile seiner darauf folgenden Ausführungen von Beck abgeschrieben wurden.

Sichter
(Schumann)

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki