Fandom

VroniPlag Wiki

Mak/Fragment 009 12

< Mak

31.385Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Hindemith
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 9, Zeilen: 12-19
Quelle: Heitlinger 2003
Seite(n): 8, Zeilen: 6-14
Bei bestimmten Grunderkrankungen werden häufiger Keimträger gefunden. Dabei ist eine habituelle, oder chronische Unterbrechung der Integrität des Hautepithels von besonderer Bedeutung. So sind bis zu 76% aller Typ 1 Diabetiker, bis zu 84% aller Hämodialysepatienten und bis zu 61% aller i.v. Drogenabhängigen MRSA Keimträger (Kluytmans und van Belkum, 1997). Eine zunehmende Risikopopulation stellen Bewohner von Pflege und Altenheimen dar. Sie leiden zum einen häufig unter prädisponierenden, chronischen Krankheiten und benötigen zum anderen öfter Krankenhausaufenthalte (Alber et al., 2000).

Albers S, Wichelhaus TA. Significance of methicillin resistant S. aureus (MRSA) in geriatrics--epidemiology, therapy and management. Z Gerontol Geriatr. 2000; 33: 367-373

Kluytmans J., van Belkum A. Nasal carriage of Staphylococcus aureus: epidemiology, underlying mechanisms, and associated risks.Clin Microbiol Rev. 1997; 10: 505-520

Bei bestimmten Grundkrankheiten werden wesentlich häufiger Keimträger gefunden. Dabei ist u.a. eine habituelle oder chronische Unterbrechung der Hautepithelintegrität von besonderer Bedeutung. So sind bis zu 76% aller Typ-I-Diabetiker, bis zu 84% aller Hämodialysepatienten und bis zu 61% aller i.v. Drogenabhängigen S.- aureus-Keimträger (55, 100). Eine zunehmende Risikopopulation stellen Bewohner von Alten- und Pflegeheimen dar. Sie leiden zum einen häufig unter prädisponierenden, chronischen Krankheiten und benötigen zum anderen öfter Krankenhausaufenthalte (2, 7).

2 Albert S, Wichelhaus TA, Schafer V. Significance of methicillin resistant S. aureus (MRSA) in geriatrics-- epidemiology, therapy and management. Z Gerontol Geriatr 2000; 33: 367-373

7 Baum v. H, Schmidt C, Svoboda D, Bock-Hensley O, Wendt C. Risk factors for methicillin-resistant stapylococcus-aureus carriage in residents of german nursing homes. Infect Control Hosp Epidemiol 2002; 23: 511-515

55 Kluytmans J, van Belkum A, Verbrugh H. Nasal carriage of Staphylococcus aureus: Epidemiology, underlying mechanisms, and associated risks. Clin Mikrobiol Rev 1997; 10: 505-520

100 Wagner A, Reike H, Angelkort B. Erfahrungen im Umgang mit hochresistenten Keimen bei Patienten mit diabetischem Fuss-Syndrom unter besonderer Berücksichtigung von MRSA-Infektionen. Dtsch Med Wochenschrift 2001; 126: 1353-1356

Anmerkungen

Ein Verweis auf die Quelle fehlt.

Man beachte, dass der Erstautor des ersten dokumentierten Quellenverweises "Albert" heißt, und nicht "Alber" oder "Albers". Auch fehlt im Literaturverzeichnis der dritte Autor dieses Artikels, siehe [1].

Beim zweiten dokumentierten Quellenverweis fehlt auch der dritte Autor, siehe [2]

Sichter
(Hindemith) Klgn

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki