Fandom

VroniPlag Wiki

Mb/047

< Mb

31.373Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Voice over IP. Rechtsprobleme der Konvergenz von Internet und Telefonie

von Dr. Mareike Bonnekoh

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende
[1.] Mb/Fragment 047 08 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-09-03 14:33:00 Fret
Badach 2005, Fragment, Gesichtet, Mb, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Graf Isolan, fret
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 47, Zeilen: 8-13
Quelle: Badach 2005
Seite(n): 108, 126, Zeilen: 12-15, 12-14
Bei Voice over IP-Kommunikation müssen kontinuierliche Bitströme in Form von IP-Paketen über IP-Netze geleitet werden. Für diese Übermittlung können bestimmte Ressourcen im IP-Netz reserviert werden. Durch die Reservierung einer bestimmten Bandbreite kann die gesamte Zwischenspeicherungszeit verringert werden. Hierfür kann das von der IETF standardisierte Protokoll RSVP (Resouce [sic!] reSerVation Protocol) verwendet werden.163

163 Mager, Voice over IP, a. a. O., S. 49.

[S. 108, Z. 12-15]

Bei VoIP und Videokommunikation müssen kontinuierliche Bitströme in Form von IP-Paketen über IP-Netze übermittelt werden. Dafür können bestimmte Ressourcen im IP-Netz reserviert werden. Dies kann nach dem Protokoll RSVP (Resource reSerVation Protocol) erfolgen.

[S. 126, Z. 12-14]

Die gesamte Zwischenspeicherungszeit auf einer virtuellen Verbindung (s. Abb. 4.1-4) kann durch die Reservierung einer entsprechenden Bandbreite von einzelnen Leitungen unterwegs verringert werden.

Anmerkungen

keine Kennzeichnung der übernommenen Formulierungen als Zitat. Die Quelle wird erst im Folgeabsatz wieder benannt, aber zu einem anderen Zusammenhang und an völlig anderer Fundstelle.

Mager 2004 wurde geprüft. Zwar bietet die angegebene Seite eine ausführliche Diskussion von RSVP, DiffServ und MPLS, jedoch findet sich z.B. der erste Satz sowie die bei der Autorin in dieser Art unüblichen Auflösung des Akronyms RSVP (normalerweise setzt sie eine FN, und formatiert die jew. relevanten Buchstaben fett; vgl. etwa S. 40, 42, 64 u.ö.) nicht.

Sichter
Strafjurist

[2.] Mb/Fragment 047 17 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-08-17 19:42:18 Fret
Badach 2005, BauernOpfer, Fragment, Gesichtet, Mb, SMWFragment, Schutzlevel sysop

Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 47, Zeilen: 17-25
Quelle: Badach 2005
Seite(n): 108, Zeilen: 30-39
Falls die Zwischenspeicherungszeit im Jitter-Ausgleichspuffer zu kurz ist, kann es jedoch zu einer Steigerung der Paketverlustrate führen. Um diesen Nachteil auszugleichen, wird das Verfahren MPLS (Multiprotocol Label Switching) eingesetzt. Dabei wird vor der Übermittlung der IP-Pakete zunächst die optimale Route auf der virtuellen Verbindung ermittelt. Anschließend werden alle IP-Pakete über diese Route „im Gänsemarsch“ übermittelt.165 Die Vorteile dieses Verfahrens liegen darin, dass die Reihenfolge der IP-Pakete garantiert wird und alle IP-Pakete den gleichen physikalischen Weg zurücklegen, so dass die Jitter-Werte reduziert werden.

165 Badach, Voice over IP, a. a. O., S. 108.

Falls die Zwischenspeicherungszeit im Jitter-Ausgleichpuffer zu kurz ist, führt sie zur Steigerung der Paketverlustrate (vgl. Abb. 4.3-1). Ein Ausweg aus dem eben geschilderten Dilemma ist dadurch möglich, dass man vor der Übermittlung der IP-Pakete auf einer virtuellen Verbindung zuerst eine optimale Route zum Ziel findet und danach alle IP-Pakete über diese optimale Route im „Gänsemarsch“ übermittelt. Die Vorteile sind offensichtlich: Die Reihenfolge der IP-Pakete wird garantiert und alle IP-Pakete legen den gleichen physikalischen Weg über das Netz zurück, sodass auch die Jitter-Werte reduziert werden. Dieser Ansatz wird als MPLS (Multi-Protocol Label Switching) bezeichnet.
Anmerkungen

Ungekennzeichnete Übereinstimmung der übernommenen Formulierungen, wobei sogar die ungewöhnliche nichttechnische "Gänsemarsch"-Metapher wiederauftaucht. Die enge Markierungslaufweite zeigt sehr gut, wie im Mittelteil Wortgruppen nur umgestellt werden ("optimale Route ... virtuelle Verbindung" <-> "virtuelle Verbindung ... optimale Route"; "garantiert wird" <-> "wird garantiert"). Eigenständige Formulierungsleistung unterbleibt weitgehend.

Sichter
(Graf Isolan), Guckar


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Kybot, Zeitstempel: 20120809155109

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki