Fandom

VroniPlag Wiki

Mcp/021

< Mcp

31.380Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Energieversorgungssicherheit im Recht der Europäischen Union/ Europäischen Gemeinschaften

von Matthias Christoph Pröfrock

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende
[1.] Mcp/Fragment 021 02 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2014-06-24 15:50:35 Plagin Hood
Fragment, Gesichtet (BC), KomplettPlagiat, Mcp, OECD - IEA 2006, SMWFragment, Schutzlevel sysop

Typus
KomplettPlagiat
Bearbeiter
Graf Isolan, Nerd wp, Plagin Hood
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 21, Zeilen: 2-4
Quelle: OECD - IEA 2006
Seite(n): 11, Zeilen: 6ff
2,5 Milliarden Menschen verwenden zur Deckung des Großteils ihres täglichen

Energiebedarfs zum Kochen und Heizen gegenwärtig Brennholz, Holzkohle, Agrarabfälle oder Tierdung.

2,5 Milliarden Menschen verwenden zur Deckung des Großteils ihres täglichen

Energiebedarfs zum Kochen und Heizen gegenwärtig Brennholz, Holzkohle, Agrarabfälle oder Tierdung.

Anmerkungen

Im Copyrightvermerk der Broschüre heißt es explizit: "No reproduction, copy, transmission or translation of this publication may be made without written permission."

Der Verfasser verweist zwei Absätze später in Fußnote 76 explizit auf die Quelle, allerdings nicht auf Seite 11 und - wie üblich - ohne auch nur einen einzigen Satz auf dieser Seite seiner Diss korrekt als Zitat gekennzeichnet zu haben.

Sichter

[2.] Mcp/Fragment 021 04 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2014-06-24 15:52:27 Plagin Hood
Fragment, Gesichtet (BC), Mcp, OECD - IEA 2006, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Graf Isolan, Nerd wp, Plagin Hood
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 21, Zeilen: 4-8
Quelle: OECD - IEA 2006
Seite(n): 2, Zeilen: 25ff
Der Anteil dieser Biomasse geht bis 2030 etwas zurück, da die Entwicklungsländer zunehmend auf moderne kommerzielle Brennstoffe umsteigen, wodurch die wachsende Nutzung von Biomasse für die Produktion von Biokraftstoffen und für die Strom- und Wärmeerzeugung in den anderen Ländern wieder aufgewogen wird. Der Anteil der Biomasse geht etwas zurück, da die Entwicklungsländer zunehmend auf moderne kommerzielle Brennstoffe umsteigen, wodurch die wachsende Nutzung von Biomasse für die Produktion von Biokraftstoffen und für die Strom- und Wärmeerzeugung wieder aufgewogen wird.
Anmerkungen

MCP verweist zwei Absätze später in Fußnote 76 explizit auf die Quelle. Die Seitenangabe in diesem Verweis (S.11) ist aber für die betreffende Stelle irrelevant. Zudem ist die Stelle halbsatzweise unverändert übernommen - die Verschleierung ist minimal.

Sichter

[3.] Mcp/Fragment 021 09 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2014-06-24 16:00:00 Plagin Hood
Fragment, Gesichtet (BC), KomplettPlagiat, Mcp, OECD - IEA 2006, SMWFragment, Schutzlevel sysop

Typus
KomplettPlagiat
Bearbeiter
Stoiberin, Nerd wp, Graf Isolan, Plagin Hood
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 21, Zeilen: 09-13
Quelle: OECD - IEA 2006
Seite(n): 11, Zeilen: 17-21
Im Referenzszenario der IEA erhöht sich die Zahl der Menschen, die mit Biomasse heizen und kochen, im Zuge des Bevölkerungswachstums bis 2015 auf 2,6 Milliarden und bis 2030 auf 2,7 Milliarden. Das heißt, dass dann immer noch ein Drittel der Weltbevölkerung von solchen Brennstoffen abhängig sein wird, ein kaum geringerer Anteil als heute.

76 IEA World Energy Outlook 2006, Zusammenfassung und Schlussfolgerungen, S. 8

Im Referenzszenario erhöht sich die Zahl der Menschen, die mit Biomasse heizen und kochen, im Zuge des Bevölkerungswachstums bis 2015 auf 2,6 Milliarden und bis 2030 auf

2,7 Milliarden. Das heißt, dass dann immer noch ein Drittel der Weltbevölkerung von solchen Brennstoffen abhängig sein wird, ein kaum geringerer Anteil als heute.

Anmerkungen

Die Quelle ist weiter unten auf der Seite mit anderer Seitenangabe referenziert. Der Textinhalt kann vom Leser so aber nicht der Quelle zugeordnet werden. Ein wortwörtliches Zitat ist nicht als solches gekennzeichnet.

Sichter

[4.] Mcp/Fragment 021 14 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2014-06-24 16:02:32 Plagin Hood
Fragment, Gesichtet (BC), KomplettPlagiat, Mcp, OECD - IEA 2006, SMWFragment, Schutzlevel sysop

Typus
KomplettPlagiat
Bearbeiter
Graf Isolan, Drhchc, Nerd wp, Plagin Hood
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 21, Zeilen: 14-16
Quelle: OECD - IEA 2006
Seite(n): 9, Zeilen: 4ff.
Rund 14 Mio. Hektar Land – etwa 1% der gegenwärtig weltweit verfügbaren Anbaufläche – werden derzeit für die Erzeugung von Biokraftstoffen genutzt. Dieser Anteil erhöht sich auf 2% Im Referenzszenario [...] Rund 14 Mio. Hektar Land – etwa 1% der gegenwärtig weltweit verfügbaren Anbaufläche – werden derzeit für die Erzeugung von Biokraftstoffen genutzt. Dieser Anteil erhöht sich im Referenzszenario auf 2% [...]
Anmerkungen

Der Verfasser verweist am Ende des Absatzes in Fußnote 76 explizit auf die Quelle. Die Seitenangabe in diesem Verweis (S.11) ist aber für die betreffende Stelle irrelevant. Die wortwörtliche Übernahme der aktuellen Stelle ist NICHT als Zitat gekennzeichnet.

Sichter

[5.] Mcp/Fragment 021 16 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2014-06-24 16:04:17 Plagin Hood
Fragment, Gesichtet (BC), Mcp, OECD - IEA 2006, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Graf Isolan, Plagin Hood
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 21, Zeilen: 16-22
Quelle: OECD - IEA 2006
Seite(n): 9, Zeilen: 16-23
Im Referenzszenario der IEA entfallen 2030 auf Biokraftstoffe 4 % des Kraftstoffverbrauchs im Straßenverkehr, gegenüber 1% im Jahre 2006. Diese Zunahme ist großenteils den Vereinigten Staaten, der Europäischen Union und Brasilien zuzuschreiben, die die führenden Produzenten und Verbraucher von Biokraftstoffen bleiben werden. Der Großteil der Zunahme des weltweiten Biokraftstoffverbrauchs dürfte auf Ethanol entfallen, dessen Herstellungskosten voraussichtlich rascher sinken werden als die von Biodiesel, dem anderen wichtigen Biokraftstoff.76

[FN 76]: IEA World Energy Outlook 2006, Zusammenfassung und Schlussfolgerungen, S. 8

In diesem Szenario entfallen 2030 auf sie 7% des Kraftstoffverbrauchs im Straßenverkehr, gegenüber 1% heute. Im Referenzszenario erhöht sich ihr Anteil auf 4%. In beiden Szenarien ist diese Zunahme großenteils den Vereinigten Staaten, der Europäischen Union und Brasilien zuzuschreiben, die die führenden Produzenten und Verbraucher von Biokraftstoffen bleiben werden. Der Großteil der Zunahme des weltweiten Biokraftstoffverbrauchs dürfte auf Ethanol entfallen, dessen Herstellungskosten voraussichtlich rascher sinken werden als die von Biodiesel, dem anderen wichtigen Biokraftstoff.
Anmerkungen

Auf die Quelle wird zwar in der Fußnote hingewiesen - das Zitat (immerhin 7 Zeilen) ist aber nicht als solches gekennzeichnet.

Sichter


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Plagin Hood, Zeitstempel: 20140624164241

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki