Fandom

VroniPlag Wiki

Md/Fragment 018 01

< Md

31.268Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Hood
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 18, Zeilen: 1-17
Quelle: Schneider 2003
Seite(n): 1, 13, Zeilen: 1: 3-10, 13: 7-18
In Deutschland erkranken etwa 5 % der Bevölkerung an Diabetes mellitus. 95 % der Betroffenen leiden an Diabetes mellitus Typ 2 und 5 % der Erkrankten entwickeln einen Diabetes mellitus Typ 1 oder einen Diabetes im Rahmen besonderer Syndrome oder somatischer Störungen (Berger und Pieber, 2000). Bei Diabetes mellitus Typ 2 liegt die höchste Prävalenzrate geschlechterabhängig bei Männern zwischen dem 30. und 60. Lebensjahr. Bei Frauen steigt die Prävalenzrate erst nach dem 60. Lebensjahr an. Jenseits des 70. Lebensjahres leidet jeder 4. Bürger an Diabetes mellitus Typ 2 (Berger und Trautner 2000). Bei Diabetikern werden Herzklappenveränderungen im Sinne eines degenerativen Umbaus und bei atherosklerotischen Gefässprozessen beschrieben. Atherosklerotische Prozesse manifestieren sich überwiegend im höheren Lebensalter. Bei Achtzigjährigen werden zu 50 % Aortenklappenveränderungen festgestellt, die nicht zwangsläufig mit Veränderungen im Strömungsprofil einhergehen (Branch et al 2002).

Bei Aortenklappenveränderungen, die zu einem Herzklappenersatz führten, wurde eine Koinzidenz mit Diabetes von 10 % festgestellt. Bei atherosklerotisch veränderten Aortenklappen, die eine operative Intervention erforderlich machten, fanden sich in 20 % der Fälle ein Diabetes. Ebenso zeigte sich bei Mitralklappenverkalkungen eine Koinzidenz von ca. 20% mit Diabetes (Waller, 1991)


[Aus Literraturverzeichnis]

12. Berger, M., Pieber. T: Definition und Klassifikation des Diabetes mellitus. In: Berger (Hrsg.): Diabetes mellitus, Urban & Fischer Verlag, München-Jena, 2. Auflage 2000, S.12-14

11. Berger, M, Trautner. C. Epidemiologie des Diabetes mellitus. In: Berger (Hrsg.): Diabetes mellitus, Urban & Fischer Verlag, München-Jena, 2.Auflage 2000, S.15-23

17. Branch, Kelley R., K. D. O`Brien, C.M. Otto. Aortic Valve Sclerosis As a Marker of Active Atherosclerosis. Curr Cardiol Reports 2002;4:111-7

122. Waller, B.F. Development and progression of aortic valve Stenosis: Atherosclerosis Risk Factors - A causal Relationship A Clinical Morphologic Study. Clin. Cardiol. 1991;14:995-999

[S. 1, Z. 3-10]

In Deutschland erkranken etwa 5% der Bürger an Diabetes mellitus. 95% der Betroffenen leiden an Diabetes mellitus Typ 2 und 5% der Erkrankten entwickeln einen Diabetes mellitus Typ 1 oder einen Diabetes im Rahmen besonderer Syndrome oder somatischer Störungen [11]. Bei Diabetes mellitus Typ 2 liegt die höchste Prävalenzrate geschlechterabhängig bei Männern zwischen dem 30. und 60. Lebensjahr. Bei Frauen steigt die Rate erst nach dem 60. Lebensjahr an. Jenseits des 70. Lebensjahres leidet jeder 4. Bürger an Diabetes mellitus Typ 2 [9].

[S. 13, Z. 7-18]

Bei Diabetikern werden Herzklappenveränderungen im Sinne eines degenerativen Umbaus und bei atherosklerotischen Gefässprozessen beschrieben. Atherosklerotische Prozesse manifestieren sich überwiegend im höheren Lebensalter. Bei Achtzigjährigen werden zu 50% Aortenklappenveränderungen festgestellt, die nicht zwangsläufig mit Veränderungen im Strömungsprofil einhergehen [17].

Bei Aortenklappenveränderungen, die zu einem Herzklappenersatz führten, wurde ein Koinzidenz mit Diabetes von 10% festgestellt. Bei atherosklerotisch veränderten Aortenklappen, die eine operative Intervention erforderlich machten, fanden sich in 20% der Fälle ein Diabetes. Ebenso zeigte sich bei Mitralklappenverkalkungen eine Koinzidenz von ca. 20% mit Diabetes [117; 44].


[Aus Literaturverzeichnis]

[11] Berger, M., T. Pieber: Definition und Klassifikation des Diabetes mellitus. In: Berger (Hrsg.): Diabetes mellitus, Urban & Fischer Verlag, München- Jena, 2. Auflage 2000, S.12-14

[9] Berger, M., C. Trautner: Epidemiologie des Diabetes mellitus. In: Berger (Hrsg.): Diabetes mellitus, Urban & Fischer Verlag, München-Jena, 2. Auflage 2000, S.15-23

[17] Branch, Kelley R., K. D. O`Brien, C.M. Otto: Aortic Valve Sclerosis As a Marker of Active Atherosclerosis. Curr Cardiol Reports 2002;4:111-7

[117] Waller, B.F., et. al.: Develoment and Progression of Aortic Valve Stenosis: Atherosclerosis Risk Factors - a Causal Relationship? A Clinical Morphologic Study. Clin. Cardiol. 1991;14:995-999

[44] Gual, J. JM, N. Hauschild, B.M. et. Al.: Study of calcification of the mitral annulus. Importance of echocardiographic analysis. Arch. Inst. Cardiol. Mex. 1989 May-Jun;59(3):251-6

Anmerkungen

Kein Hinweis auf die Quelle. Minimale Anpassungen.

Der Text wird in der Dissertation Md teilweise doppelt verwendet. Vgl. Fragment 012 27, Fragment 013 01, Fragment 013 12.

Sichter
(Hood) Schumann

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki