Fandom

VroniPlag Wiki

Md/Fragment 046 01

< Md

31.377Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Hood
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 46, Zeilen: 1-12
Quelle: Ehler 2007
Seite(n): 42, Zeilen: 6-16, 24-29
[Als Schlussfolgerung wurde angenommen, dass kein Unterschied im Durchmesser der Koronararterien vorliegt, sondern ein Unterschied in der] artherosklerotischen Plaques. Es wird vermutet, dass die Ablagerung von Kalzium in den Plaques als Grund für die hohe Komplikationsrate, sowohl bei herzchirurgisch, als auch den konservativ-kardiologisch versorgten Patienten herangezogen werden kann.

In einer regionalen retrospektiven Kohortenstudie über 15500 Patienten, die im Zeitraum von 1992-1997 in New England koronarchirurgisch versorgt wurden, wurden von Liu et al. (2000) die Determinanten der Mortalität und Morbidität untersucht. Die Inhospitalmortalität war bei terminal niereninsuffizienten Patienten (1,8% des Gesamtkollektivs) 4,4-mal größer als die anderer ACVB-patienten (12.2% vs 3%, p<0,001). Als Schlussfolgerung lässt sich die terminale Niereninsuffizienz als statistisch signifikanter unabhängiger Risikofaktor für die Inhospitalmortalität nach Bypassoperationen darstellen. Auch in der Multivarianzanalyse wurde trotz Adjustierung der Risikofaktoren (Alter, Stadium der Herzinsuffizenz NYHA) eine unverändert hohe Sterblichkeit der dialysepflichtigen Patienten nachgewiesen.

[Seite 42, Z. 24-29]

Aus den durchgeführten Untersuchungen folgern sie, dass kein wesentlicher Unterschied bezüglich des Durchmessers der Koronararterien vorliegt, sondern vornehmlich ein Unterschied in der Komposition des atherosklerotischen Plaque. Sie vermuten, dass die Ablagerung von Kalzium in den Plaques zu der hohen Komplikationsrate sowohl bei konservativ als auch bei operativ versorgten Patienten führen kann.

[Seite 42, Z. 6-16]

Liu et al. untersuchen in einer regionalen retrospektiven Kohortstudie von 15 500 konsekutiven Patienten, die sich einer Bypassoperation im Bereich New England von 1992 – 1997 unterziehen mussten die Determinanten der Mortalität und Morbidität {21}. Die von den Autoren identifizierten 279 dialyseabhängigen Patienten (1,8 %) erlitten eine Inhospitalmortalität, die 4,4 x größer war als die von anderen ACVB-Patienten (12,2 % vs. 3,0 % p < 0,001). Aus dieser relativ großen Studie kann gefolgert werden, dass das Vorhandensein einer terminalen Niereninsuffizienz mit Dialyseabhängigkeit ein statistisch signifikanter unabhängiger Risikofaktor für die Inhospitalmortalität bei Bypassoperationen darstellt. Auch nach Adjustierung der Risikofaktoren (Alter, Stadium der Herzinsuffizienz NYHA) zeigt sich in der Multivariatanalyse eine unverändert hohe Sterblichkeit bei dialysepflichtigen Patienten.

Anmerkungen

Mit abweichenden Formulierungen, inhaltlich jedoch sehr nahe an Ehler.

Sichter
(Hood) Schumann

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki